Fleisch
gekocht
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
ketogen
Low Carb
Reis
Rind
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Indische Gemüse-Hackbällchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 20.10.2015 797 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, halb und halb
1 ½ große Möhre(n)
½ TL Ingwer, frisch
1 Ei(er)
Paprikapulver
Currypulver
Chinagewürz
Salz
Pfeffer (Limettenpfeffer)
2 Paprika, rot und gelb
Koriander, frisch
1 Dose Kokosmilch
Salz
Pfeffer
Sojasauce
Zitronensaft
Basmatireis
1 Stange/n Sellerie

Nährwerte pro Portion

kcal
797
Eiweiß
33,06 g
Fett
66,71 g
Kohlenhydr.
17,72 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Möhren, Ingwer und Sellerie in einen Mixer geben, fein zerkleinern und zu dem Hackfleisch geben. Das Ei ebenfalls dazugeben. Mit Paprika- und Currypulver sowie Chinagewürz, Salz und Limettenpfeffer abschmecken. Alles vermengen und zu ca. walnussgroßen Bällchen formen. Diese mit etwas Olivenöl anbraten und garen. Aus der Pfanne nehmen und warm halten.

Im Bratensaft der Bällchen die Paprika braten und mit Kokosmilch ablöschen. Dabei sollte sich auch der Pfannensatz lösen und eine sämige Konsistenz entstehen. Mit Salz, Pfeffer, Sojasauce und Zitronensaft abschmecken und ein wenig köcheln lassen. Die Hackbällchen dazugeben. Den Reis kochen.

Alles zusammen anrichten und mit frischem Koriander garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ivonne-Lange

habe die Hackbällchen gestern ohne Reis gemacht und für sehr lecker befunden :) hatte die doppelte Menge gemacht und durch die 2 Eier in der Hackmasse war diese sehr feucht, sodass ich noch etwas Semmelmehl dazu getan habe. Außerdem habe ich Koriander und Petersilie sowohl in die Hackmasse ala auch in die Soße getan (Resteverwertung). Die Bällchen habe ich in Kokosöl angebraten. Das Gericht gibt es auf jeden Fall wieder, 5*

18.01.2018 05:09
Antworten
gougla

Hallo Luischen 97, warum hat dieses Rezept bisher niemand kommentiert? Ich bin für meine Kinder immer auf der Suche nach guten Rezepten, mit denen ich ihnen Gemüse "eintrichtern" kann. Wir lieben die asiatische Küche und ich habe dein Rezept gestern nachgekocht. Ich habe noch ein Stück Selleriewurzel zugegeben. Dazu gab es Reisnudeln und gebratenen Chinakohl und was soll ich sagen - meine Kinder und ich waren begeistert und wir werden dein Rezept jetzt öfter kochen. Vielen, vielen Dank für das gutschmeckende und gesunde Gericht! Volle Punktzahl!

07.10.2017 07:33
Antworten