Bewertung
(5) Ø3,86
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 19.10.2015
gespeichert: 189 (0)*
gedruckt: 2.122 (10)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.09.2015
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

600 g Champignons, braun
Ei(er)
  Paniermehl oder Semmelbrösel
2 TL Gemüsebrühe
1 TL Senf, mild
Frühlingszwiebel(n)
1 große Zwiebel(n)
2 EL Petersilie
  Außerdem: (für die Brötchen)
Burgerbrötchen
4 Scheibe/n Käse
Gewürzgurke(n)
2 Handvoll Mandelstifte
Tomate(n)
1 Handvoll Salatblätter
 einige Oliven, schwarz
  Ketchup
Zahnstocher
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst sollten die Burgerbrötchen vorbereitet werden. Diese sind bestenfalls bereits fertig dekoriert, wenn die Pilz-Bratlinge fertig sind, sodass alles gemeinsam heiß serviert werden kann.

Die Burgerbrötchen halbieren und die Innenseiten auf dem Toaster oder im Backofen kurz anrösten. Nun mit Ketchup oder anderen Soßen die Innenseiten der Brötchen bestreichen.

Die Tomate in feine Scheiben schneiden und am besten auf einem Küchenpapier auslegen, sodass die Tomatenscheiben nicht mehr so feucht sind, wenn sie später auf den Burger kommen. Die Gürkchen längst in dünne Scheiben schneiden, sie werden später die Zunge unseres Monster-Burgers.

Von den Mandelstiften die spitzesten Stücke heraussuchen und jeweils in die Hälfte des unteren und oberen Brötchenteils stecken. Hinten braucht der Burger natürlich keine Zähne.

Aus einer Scheibe Käse für jeden Burger 2 Kreise ausschneiden und diese Augen mit den Oliven als Pupille dekorieren. Die vorbereiteten Burger und die Augen, Tomaten etc. zur Seite stellen.

Bratlinge:
Die Champignons, die Zwiebel, die Frühlingszwiebeln und die Petersilie fein schneiden. Zwiebeln nun glasig braten und die Champignonstückchen dazugeben. Möglichst so lange braten, bis die ganze Flüssigkeit verdampft ist. Die Pilz-Masse nun mit den Frühlingszwiebeln, den Eiern und der Petersilie vermengen und so lange Paniermehl unterheben, bis eine gut formbare Masse entsteht. Die Masse nun mit Gemüsebrühe, Senf, Salz und Pfeffer abschmecken.

Es ist ratsam, einen sehr kleinen "Probe-Bratling" aus der Masse zu formen und diesen als erstes zu braten. So kann man den fertigen Bratling probieren und die Masse nochmal nachwürzen oder durch Zugabe von Paniermehl fester machen, falls nötig.

Aus der Masse nun 4 Bratlinge formen und diese je nach gewünschtem Bräunungsgrad 7 - 10 Minuten braten.

Die Bratlinge auf den vorbereiteten Burgerbrötchen verteilen. Mit Käse, Tomate und Salat ergänzen und die Augen auf dem Burger anbringen. Die geschnittenen Gurkenzungen platzieren und mit Ketchup dekorieren. Mit dem Zahnstocher den hinteren Teil des Burgers befestigen, so kann man das "Maul" des Grusel-Burgers auch schön öffnen.

Für die vegane Variante einfach vegane Käsescheiben und Ei-Ersatzpulver verwenden.