Salat
Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Saucen
Dips
Beilage
Aufstrich
Vegan
Vollwert
Hülsenfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Karottensalat à la Hummus

einfach, vegan, mit Kichererbsen

Durchschnittliche Bewertung: 4.07
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 16.10.2015 208 kcal



Zutaten

für
1 Glas Kichererbsen, ca. 215 g Abtropfgewicht
500 g Karotte(n)
3 EL Limettensaft
2 EL Sesampaste (Tahin)
1 EL Olivenöl
½ TL Salz
½ TL Kreuzkümmelpulver
½ TL Pul Biber, optional
1 Zehe/n Knoblauch, optional

Nährwerte pro Portion

kcal
208
Eiweiß
6,99 g
Fett
9,20 g
Kohlenhydr.
22,85 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Kichererbsen abgießen. Ein Drittel in eine Schüssel geben und gemeinsam mit dem Limettensaft, dem Öl, dem Tahin und den Gewürzen pürieren.

Die Karotten schälen und grob raspeln.

Die Karotten mit den restlichen Kichererbsen unter den Hummus mischen, der wird dabei dünnflüssiger und ergibt eine schöne Sauce. Einige Zeit durchziehen lassen und eventuell nochmal abschmecken.

Pul Biber und Knoblauch sind eigentlich beide optional, Pul Biber macht es etwas schärfer. Knoblauch schmeckt toll, ist dann aber vielleicht nicht mehr bürotauglich.

Das Abtropfwasser der Kichererbsen kann in der veganen Küche wunderbar weiter verwertet werden. Man nennt es "Aquafaba". Aufgrund seiner Eigenschaften als Emulgator, Backtriebmittel und Schaummittel wird es als Eiklar-Ersatz für Eischnee zur Herstellung von Baiser, Makronen, Nougat und anderer Produkte verwendet,

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kochen-entspannt

Lecker und schnell gemacht. Habe direkt mehr Olivenöl genommen und noch etwas Wasser vorm und beim Pürieren hinzugefügt, weil das „Dressing“ sonst zu fest gewesen wäre. So hat es auch mehr Menge ergeben. Knobi passt hervorragend. Gibt es wieder.

15.09.2019 21:26
Antworten
21Hans02

Unseren Geschmack hat es nicht ganz getroffen. Die Kichererbsen machen den Salat etwas "mehlig" im Mund. Wir mögen es frischer mit Apfel etc.

29.05.2019 13:30
Antworten
honig-tine

Sehr lecker und superschnell gemacht! Perfekt zum vespern und grillen. Danke für das Rezept :)

29.05.2016 18:05
Antworten
maulwurf8

Sehr lecker. Habe allerdings die doppelte Menge an Dressing genommen. Vielen Dank

07.05.2016 14:51
Antworten
Acubmas

Hallo :-) Das ist mal was anderes. Find ich toll. Leider ist bei mir nicht genug Dressing raus gekommen und musste noch nachlegen. Trotzdem war der Salat sehr lecker und wird wieder gemacht :-) LG

04.04.2016 10:43
Antworten
opmutti

Hallo loeffelchens, war gerade auf der Suche nach einem neuen Rezept für Möhrensalat. Deins hat mich besonders angesprochen, obwohl ich keine Kichererbsen zu Hause hatte. Also auch "ohne" ein Salat zum "Reinlegen" Vielen Dank für die Idee. LG opmutti

06.03.2016 17:06
Antworten
loeffelchens

Freut mich, dass Du es ausprobiert hast! Guten Appetit weiterhin! LG loeffelchens

24.01.2016 08:46
Antworten
attilali

Vom Kreuzkümmel hab ich etwas mehr gebraucht als angegeben. Knobi habe ich auch mit verarbeitet. Schmeckt!

23.01.2016 14:13
Antworten