Hähnchenbrustauflauf mit Champignons und Schinken


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 15.02.2005



Zutaten

für
500 g Hähnchenbrustfilet(s), tiefgefroren
250 g Schinken (Bauernschinken)
200 g Schmand
200 g Sahne
1 Tüte/n Fertigmischung für Brokkoli - Creme - Suppe
1 Dose Champignons
etwas Milch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Backofen auf 200°C vorheizen. Schmand, Sahne und Milch gut zu einer Masse verrühren und vorsichtig mit aufkochen lassen, es brennt sehr schnell an. Für die Menge der Milch wird der leere Becher Schmand mit Milch gefüllt. Die Fertigmischung einrühren.
Die tiefgefrorene Hähnchenbrust mit dem Bauernschinken umwickeln und in eine Auflaufform geben. Wichtig ist, dass tiefgefrorene Hähnchenbrust genommen wird, denn so bleibt es schön saftig. Die Champignons über die Hähnchenbrust schütten und dann die Soße darüber verteilen. Im Backofen ca. 1 Stunde goldbraun backen.

Wer keine Champignons mag, kann diese auch gut durch Mais ersetzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kbb1303

naja...simpel zu kochen,schmeckt aber auch simpel. ich fands okay,aber langweilig. nicht böse sein!!!

21.10.2005 15:36
Antworten
susa_

Es spricht wahrscheinlich nichts dagegen, statt der tiefgefrorenen Hähnchenrbrustfilets frische vom Metzger oder Geflügelhändler zu nehmen, ein wenig Brokoli zu dünsten mit Pfeffer, Salz und Muskat abzuschmecken, eine Handvoll frische Champignons anzubraten und all dieses zu einem Auflauf zu verarbeiten. Dass frische Hähnchenbrust nicht saftig bleiben soll, halte ich für unwahrscheinlich, die Sache darf nur nicht zu lange im Ofen bleiben und durch den Speck bleibt sie sicher auch so saftig.

02.03.2005 10:08
Antworten