Orangenzwiebeln


Rezept speichern  Speichern

eingelegte Zwiebeln, für 2 Gläser à 400 ml, passt gut zu Möhren und als Beilage zu Wild, Fisch, Rinderbraten oder Roulade

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 15.10.2015



Zutaten

für
2 Orange(n), unbehandelt
10 kleine Zwiebel(n)
200 ml Weißweinessig
180 ml Wasser
40 g Zucker
2 Knoblauchzehe(n)
2 kleine Chilischote(n)
1 TL Pfefferkörner
2 Sternanis
2 Lorbeerblätter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 14 Tage Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 14 Tage 35 Minuten
Oragen heiß abwaschen und in ca. 5 mm breite Scheiben schneiden. Mit den Orangenscheiben zwei 400 ml-Einkochgläser auslegen.

Wasser, Essig und Zucker zum Kochen bringen, Gewürze und Knoblauchzehen zufügen. Die geschälten Zwiebeln darin kurz ziehen lassen. Die Zwiebeln mit Sud in die Einkochgläser füllen, den Rand säubern und gut verschließen.

Im Kühlschrank ca. 2 Wochen durchziehen lassen. Alternativ einkochen, z.B. im Dampfdrucktopf beim 2. Ring 8 - 10 Minuten.

Nach etwa 2 Wochen haben die Zwiebeln ein feines Orangenaroma angenommen.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ygdrasil

Danke für deine schnelle Antwort. Ich werde sie ausprobieren und dann berichten. Gruß, ygdrasil

31.10.2017 13:16
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo ygdrasil, Man sie als Tapas essen, zu Polenta, zu gedünstem Fisch, zu Roulade oder Rinderbraten oder einfach zum Naschen...

30.10.2017 07:39
Antworten
ygdrasil

Hallo, wozu isst man diese Zwiebeln? Gruß, ygdrasil

29.10.2017 11:52
Antworten