Rhabarbercreme mit Weißwein


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.86
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 14.02.2005 450 kcal



Zutaten

für
8 Blatt Gelatine, weiß
1 Blatt Gelatine, rot
500 g Rhabarber
200 g Zucker
125 ml Wein, weiß
250 g Schlagsahne
1 Pck. Vanillinzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 20 Minuten
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Rhabarber waschen, putzen und in Stücke schneiden. Mit Zucker und Weißwein fünf Minuten dünsten. Zum Verzieren einige Rhabarberstücke zurückbehalten. Den Rest anschließend durch ein Sieb rühren. Die ausgedrückte Gelatine in der heißen Fruchtflüssigkeit (etwa Dreiviertlliter) auflösen. Etwas abkühlen lassen und im Kühlschrank halbfest gelieren lassen. Zieht man mit einem Löffel durch die Flüssigkeit und bleibt eine Spur sichtbar, ist es soweit. Schlagsahne mit Vanillinzucker steif schlagen. Etwas Sahne für die Verzierung abnehmen, den Rest unter die gelierende Flüssigkeit heben. Die Rhabarbercreme in Dessertgläser füllen und kalt stellen.
Zum Servieren mit Sahnetupfen und Fruchtstücken verzieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wunder-Tuete

Hallo, habe das Rezept ausprobiert, aber eindeutig zu viel Gelatine. Werde das nächste mal nur die Hälfte an Gelatine nehmen. Gruß Wunter-Tuete

30.05.2021 10:40
Antworten
ManuGro

Hallo, diese Rhabarbercreme ist sehr lecker. Ich mache sie aber beim nächsten Mal mit etwas weniger Gelatine. LG ManuGro

14.04.2019 12:07
Antworten
Stiermädchen

Hallo bei uns gab es heute dieses Dessert für unser kleines Karfreitags-Fisch-Menü. Es war passend zur Frühlingszeit und hat toll nach dem Fisch harmoniert. Wir haben es gestern Abend vorbereitet. Da ich keine rote Gelantine bekommen habe, habe ich 2 große Erdbeeren mit gedünstet. Unter die Crememasse habe ich dann vor dem Kühlen über Nacht noch 2 in Würfel gehackte Erdbeeren und etwas Zitronenabrieb einer Birozitrone gegeben. Von der Konsistens war es eindeutig mehr eine Mousse als Creme, aber ich will mich nicht an Kleinigkeiten festmachen, denn es war super fluffig und lecker!!! Bein nächsten Mal werde ich etwas weniger Zucker nehmen. Aber die Süsse ist geschmackssache und es kommt sicher auch auf den Wein an. Danke für das tolle Rezept, Fotos sind unterwegs :-) LG und frohe Ostern Stiermädchen

22.04.2011 15:07
Antworten