Vegetarisch
Vegan
Beilage
Europa
Gluten
Griechenland
Nudeln
Pasta
gekocht
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kritharaki Felixos

eine griechische Beilage

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
bei 38 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 14.10.2015 241 kcal



Zutaten

für
250 g Kritharaki (Nudeln in Reisform)
1 Zwiebel(n), gewürfelte
60 g Tomatenmark
2 Zehe/n Knoblauch
1 Prise(n) Zimt
1 Schuss Olivenöl
1 Spritzer Zitronensaft
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
241
Eiweiß
8,57 g
Fett
1,84 g
Kohlenhydr.
46,69 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Kritharaki nach Packungsanweisung al dente kochen.

Währenddessen das Tomatenmark, den gepressten Knoblauch, einen guten Schuss Olivenöl, einen Spritzer Zitronensaft, die Prise Zimt sowie Salz und Pfeffer vermischen.

Die Zwiebeln ca. 3 Minuten in einer Pfanne in etwas Öl glasig dünsten. Mit der angerührten Tomatenmarkpaste vermischen und 2 Minuten anrösten.

Die Nudeln abgießen und mit der Paste vermischen. Warm servieren.

Schmeckt sehr gut mit herzhaften, griechischen Fleischgerichten, wie Bifteki oder Souvlaki.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ulixes

Kurze Anmerkungen zum Rezept: 1. Das Gericht ist als Beilage gedacht, nicht als Hauptgang. Dazu sollte es etwas deftiges geben, da die Kritharaki selbst zwar herzhaft, aber nicht zu deftig sein sollten. 2. Die Prise Zimt sollte wirklich nur eine winzige Prise sein, da Zimt sehr stark Geschmack abgibt. Also nichtmal 1/4 gestrichener Teelöffel, sondern weniger.

29.05.2019 15:47
Antworten
kitten83

Geschmäcker sind bekanntlich verschieden...zum Glück :) meins war das Gericht irgendwie so gar nicht. Weiß auch nicht woran es lag. Den Kindern hat es jedoch gemundet ;)

26.05.2019 18:52
Antworten
hasi16

Mega. Danke für das Rezept

23.05.2019 18:42
Antworten
MonCheri2

Hat uns sehr gut geschmeckt.

11.05.2019 13:35
Antworten
Sannybe

Sehr lecker 👍

04.05.2019 12:33
Antworten
Stutzer-PB

Lecker! Passt gut zu Lamm!!

29.07.2017 20:11
Antworten
poseidon99

Das ist wirklich sehr lecker. Ich habe dazu Gyros mit Metaxa-Sahnesoße gehabt und das war ein tolle Kombination. Das gibt´s bald mal für Gäste

20.02.2017 21:55
Antworten
schnucki25

sehr sehr lecker,so gab es früher immer beim Griechen.....jetzt machen sie es ja nur noch mit Reis. LG

10.01.2017 14:19
Antworten
roswitha0107

schmeckt wirklich sehr lecker und ist ganz schnell gemacht. Ich musste nur noch etwas vom Nudelkochwasser dazugeben, da es sonst zu trocken gewesen wäre. Viele Grüße vom Bodensee Roswitha

16.06.2016 08:28
Antworten
Gelöschter Nutzer

Schmeckt superlecker, gab es am WE mit Bifteki und Tzatziki, meine Gäste waren begeistert, ich auch. Komisch, dass dieses tolle Rezept noch keine Bewertungen hat. Von mir jedenfalls 5* :-)

13.06.2016 13:07
Antworten