Karotten-Lauch-Reis, türkisch


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

leckeres Sommeressen

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (91 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 14.02.2005



Zutaten

für
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Karotte(n)
½ Stange/n Lauch
3 Handvoll Langkornreis
1 EL Tomatenmark
etwas Öl
etwas Olivenöl
1 Prise(n) Zucker
etwas Salz
etwas Paprikapulver, edelsüß
etwas Paprikapulver, rosenscharf
etwas Zitronensaft, am besten frisch gepresst

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zwiebel schälen und fein hacken. Karotte schälen und in Ringe schneiden. Lauch schälen, waschen und in Ringe schneiden.

Etwas Öl im Topf heiß werden lassen,dann die Zwiebel darin glasig düsten. Die Karotten dazugeben und mitdünsten. Den Lauch dazugeben und ca. 5 Minuten mit Deckel bei mittlerer Hitze dünsten.
Danach das Tomatenmark unterrühren und großzügig mit Rosenpaprika bestäuben. Eine kleine Prise Zucker, Salz und 1 TL edelsüßes Paprikapulver zugeben.

Den Reis kurz abbrausen und dazugeben. Dann mit warmem Wasser aufschütten bis ca. einen fingerbreit über der Mischung. Ca. 20 min. köcheln lassen, zum Schluss einen Schuss Olivenöl dazugeben.

Das Gericht wird lauwarm oder kalt gegessen, am besten schmeckt es, wenn es einen Tag ziehen durfte.
Vor dem Essen nach Geschmack auf jeden Fall noch mit Zitronensaft abschmecken

Meine Mutter macht das beste Lauch-Karotten-Risotto, ein altes türkisches Gericht mit langer Familiengeschichte und endlich hab ich herausbekommen, wie man's macht und dieses leckere Familiengeheimnis will ich niemandem vorenthalten.

Das Rezept ist für 4 Personen als Hauptgericht. Da meine Mutter viel nach Gefühl kocht, gibt es keine genauen Mengenangaben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gerti111

Ein sehr leckeres und simples Rezept. Ich habe es inzwischen zweimal in kurzem Abstand gekocht. Beim ersten mal habe ich mich bei der Angabe "3 Handvoll Langkornreis" ein bisschen schwer getan, - wahrscheinlich habe ich zu kleine Hände, jedenfalls war es ein bisschen zu wenig Reis. Beim zweiten mal habe ich meine "3 Handvoll" abgewogen, das waren knapp 90 g und ich habe die Menge auf 120 g erhöht und bei der Flüssigkeit 500 ml genommen, das war ideal. - Für 4 Portionen hat es bei uns aber trotzdem nicht gereicht, wir haben es zu zweit aufgegessen. ;-)

24.08.2021 12:20
Antworten
pinselschlumpf

Sehr gut und so flexibel. Es erinnert mich an die Gerichte auf den grossen Selbstbedienungsplatten im Urlaub. Wir hatten es warm und ich habe passend dazu eine kalte Joghurtsosse dazu gemacht. Wie gesagt: Urlaubsfeeling Danke für das Rezept

12.03.2021 12:43
Antworten
blume13

Hallo, ich fand der Reis war sehr lecker. Die Säure vom Zitronensaft mit ein bißchen Schärfe vom Paprika hat sehr gut zusammen gepasst. Wenn er einen Tag durchgezogen ist hat er mir auch am besten geschmeckt. Danke & Liebe Grüße blume13

27.12.2019 10:34
Antworten
Viola70

Hatte ihn heute Mittag sehr lecker hab nur etwas Gemüsebrühe mit her genommen.

14.11.2019 17:28
Antworten
Pupser69

Nach einem Rezept gesucht um Reis etwas aufzupeppen!!! Und fündig geworden!☝️ Sehr lecker, einfach zu kochen. Und gut im Geschmack. Gibt es jetzt öfters. LG. Pupsi

23.05.2019 16:24
Antworten
Koko1

Hallo ! Hat echt lecker geschmeckt! Mach ich bestimmt wieder ! Danke! Lg Koko 1

23.07.2005 12:43
Antworten
marguerida

Mmh, das war fein, da essen sogar Kinder die sonst keine Gelberüben (wie wir in Bayern zu Karotten sagen) mögen kräftig mit. Ausserdem geht es schön schnell und macht schön satt ohne daß man hinterher so voll ist. Wirklich schöne leichte Sommerküche Danke!

19.06.2005 10:46
Antworten
muepfli

Hallo, das war super lecker, super einfach und schnell zuzubereiten. Habe auch noch etwas Parmesan untergemischt. Danke für das schöne Rezept. Gruss müpfli

20.03.2005 19:21
Antworten
CWillwoldt

Dem kann ich mich ganz und gar anschließen! Ich habe Dein Risotto in dieser Woche schon zum 2.ten Mal gekocht - und beim 2.ten Mal noch geriebenen Käse untergemischt (Entschuldigung :-)) - so oder so: Vielen Dank an Deine Mama für das "Rausrücken" des Rezeptes!

04.03.2005 14:04
Antworten
Sünde

Das klingt nicht nur sehr lecker .. sondern das Rezept ist auch sehr liebevoll geschrieben! :-))

16.02.2005 12:12
Antworten