Apfel-Zucchini-Rosmarinmarmelade mit Zitrone


Rezept speichern  Speichern

einfach, frisch-fruchtig, gut zum Verschenken geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 12.10.2015



Zutaten

für
750 g Äpfel, säuerlich, z.B. Summer Red, Braeburn oder Granny Smith
750 g Zucchini
3 Zitrone(n), bio
1 Pck. Gelierzucker 3:1
einige Rosmarinzweig(e)
n. B. Lebensmittelfarbe, grün
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Äpfel und Zucchini gut waschen, dann die Äpfel entkernen. Beides mit der Küchenmaschine reiben, wie für Kartoffelpuffer. Hier gebe ich bereits die Nadeln von 2 - 3 Stängeln Rosmarin dazu. Wer keine Küchenmaschine hat, schneidet beides in kleine Stücke und hackt die Rosmarinnadeln fein.

Die geriebenen oder gestückelten Äpfel und Zucchini zusammen mit dem Saft einer Zitrone in einem hohen Kochtopf unter Rühren zum Kochen bringen und einige Minuten köcheln lassen. Die vorgekochte Masse mit Hilfe eines Stabmixers zu einem feinen Mus pürieren.

Die restlichen Zitronen waschen. Nach dem Trocknen die Schale fein runterraspeln - ohne die weiße Haut - und dann den Saft auspressen. Zitronenabrieb, Zitronensaft und den Gelierzucker zu der Masse geben. Wem die Farbe nicht gefällt, gibt etwas grüne Lebensmittelfarbe dazu. Ich habe 1 Teelöffelspitze Gelfarbe verwendet. 5 - 6 Minuten sprudelnd kochen lassen.

Marmeladengläser - ich habe die mit 390 ml Inhalt verwendet - waschen und sterilisieren. Die Rosmarinnadeln von den Zweigen zupfen und in die Gläser geben, evtl. etwas zerkleinern.

Die kochend heiße Marmelade randvoll in die Gläser füllen, sofort gut verschließen und umgedreht ca. 1 Stunde stehen lassen. Danach die Gläser wieder richtig hinstellen, damit die Marmelade nicht oben am Deckel kleben bleibt.

In der Schritt-für-Schritt-Anleitung könnt ihr alles nochmal anschauen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.