Eintopf
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Kartoffeln
Schmoren
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schweinegulasch-Kartoffel-Kürbis-Topf

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 06.10.2015



Zutaten

für
350 g Kürbis(se) (Muskatkürbis)
400 g Kartoffel(n), vorwiegend festkochend
3 Zwiebel(n)
200 g Knollensellerie
250 g Möhre(n)
3 EL Sonnenblumenöl
600 g Schweinegulasch
2 EL Tomatenmark
1 TL Zucker
40 g Paprikapulver, edelsüß
200 ml Rotwein
400 ml Rinderbrühe
2 Lorbeerblätter
½ Bund Dill
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten
Den Kürbis schälen, waschen, vierteln und entkernen. Die Kartoffeln, den Sellerie und die Möhren ebenfalls schälen und waschen. Die Zwiebeln abziehen. Die Kürbisviertel und die Kartoffeln 2 cm groß würfeln. Den Sellerie, die Möhren und die Zwiebeln 1 cm groß würfeln.

Die Kartoffelwürfel in kochendem, leicht gesalzenen Wasser in etwa 5 Minuten garen. Anschließend abgießen, abschrecken und beiseitestellen.

In einem Bratentopf das Olivenöl erhitzen und das Schweinegulasch mit Möhren, Sellerie und Zwiebeln darin scharf anbraten. Dann Tomatenmark, Zucker und Paprikapulver zugeben und unter Rühren noch 1 Minute mitbraten. Den Rotwein angießen und zur Hälfte einkochen lassen. Dann die Rinderbrühe angießen, die Herdtemperatur etwas drosseln und das Gulasch zugedeckt noch etwa 80 Minuten schmoren.

Anschließend die Kürbiswürfel und die Lorbeerblätter zugeben und zugedeckt weitere 15 Minuten schmoren. Danach die Kartoffelwürfel zugeben; das Gulasch salzen und pfeffern und noch 5 Minuten ziehen lassen. Die Dillspitzen grob hacken und untermischen.

Dazu passen Speckknödel oder frisches Baguette oder anderes Brot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Posimosi

Wir haben den Gulasch gestern Abend gekocht. Er hat sehr gut geschmeckt. Allerdings habe ich die Kartoffeln nicht vorgekocht, sonder nach einer halben Stunde roh zugegeben und im Gulasch gegart. Wir haben butternut squash genommen und der hat etwa 30 min Kochzeit gebraucht.

21.11.2016 19:09
Antworten