Kohlrabi und Möhren mit Meerrettich


Rezept speichern  Speichern

basisch, vegan, GAT-gerecht

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 07.10.2015



Zutaten

für
1 Schuss Öl
2 Zwiebel(n)
400 g Kohlrabi, geschälter
400 g Möhre(n), geschälte
1 Handvoll Möhrengrün, fein geschnittenes
2 TL Gewürzpaste, salzige
2 TL, gehäuft Kokosmehl
1 TL, gehäuft Meerrettich, frischer oder aus dem Glas
Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Zwiebel fein schneiden. Die Möhren halbieren und in 4 - 5 mm lange Stücke schneiden. Den Kohlrabi in 1 x 1 cm kleine Würfel schneiden.

In einer großen Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebeln glasig anschwitzen. Die Möhren einschichten und den Deckel aufsetzen. Wenige Minuten danach den Kohlrabi aufhäufen und den Deckel auflegen. Das Möhrengrün darüber streuen und die Gewürzpaste unterrühren.

In einer kleinen Dose das Kokosmehl mit Wasser glatt rühren. Den Meerrettich unterheben. Auf das Gemüse träufeln und bei geschlossenem Deckel bis zur gewünschten Bissfestigkeit garen. Kräftig umrühren und bei Bedarf würzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Hallo opmutti gerne , ich mag gerne diese einfachen und leckeren Rezepte LG patty

25.03.2018 16:24
Antworten
opmutti

Hallo patty, wie immer freue ich mich wie Bolle wenn ich von dir ein Lob bekomme. LG

25.03.2018 08:53
Antworten
patty89

Hallo Gewürzpaste hatte ich keine, aber Meersalz. War wirklich sehr lecker. Wir mögen solch Grün im Gemüse sehr gern. Ich hatte sogar auch noch vom Kohlrabi etwas Grün mit dazu zusätzlich zum Karottengrün. Kokosmehl war heute Premiere und das war prima für das Abbinden. Danke für das Rezept LG patty

24.03.2018 19:06
Antworten
opmutti

Hallo Christiane, freu mich immer wenn ich euch durch meine Ideen auf einen anderen Geschmack bringen kann. vielen dank für die **** LG gabi

26.10.2016 08:30
Antworten
xXChristianeXx

Hallo Gabi. hab dein Rezept heut nachgekocht. Mit dem Meerrettich eine leckere Geschmacksnote. Vielen Dank für die Idee. LG Christiane

25.10.2016 21:59
Antworten
opmutti

Hallo , unter Gewürzpasten sind jene salzigen Pasten gemeint mit denen man eine selbstgemachte Brühe herstellen kann. z.B. : Wunderwürze oder Gemüse-Gewürzpaste oder ähnliche Rezepte hier auf Chefkoch.de LG opmutti

08.10.2015 06:52
Antworten