Backen
Frucht
Torte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rübenkrauttorte

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 07.10.2015



Zutaten

für
1 Pck. Wiener Tortenböden, dreilagig
500 ml Schlagsahne
90 g Rübenkraut
1 gr. Dose/n Ananasstücke, ca. 430 g
3 Pck. Sahnefest
Schokostreusel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zunächst werden die Ananasstücke zum Abtropfen in ein Sieb geschüttet und stehen gelassen. Danach wird das Rübenkraut in ein Gefäß gefüllt, in dem man Sahne schlagen kann. Dann wird die Sahne und 2 Päckchen Sahnefest dazugegeben. Hieraus wird nun Sahne geschlagen. Dabei sollte möglichst das ganze Rübenkraut vom Boden miteingerührt werden.

Anschließend wird von den Ananastücken eine kleine Menge zum Verzieren reserviert (ca. 2 für jedes Tortenstück). Die restlichen Ananasstücke werden auf dem mit Sahnefest bestreuten untersten Tortenboden gleichmäßig verteilt. Hierauf wird nun etwas von der Sahne verteilt, sodass die Ananasstücke bedeckt sind. Dann folgt der zweite Tortenboden, Sahne und der letzte Boden. Auf dem letzten Boden wird dann ebenfalls Sahne verteilt und auch Sahne um den Rand gestrichen. Zum Schluss wird die Torte mit den reservierten Ananasstücken und Schokostreuseln nach Belieben verziert.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.