Bewertung
(47) Ø4,47
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
47 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 12.02.2005
gespeichert: 2.495 (5)*
gedruckt: 31.106 (150)*
verschickt: 263 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.03.2004
17 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
2 Handvoll Erbsen, grün, frisch oder TK
Karotte(n)
1/2 Kopf Eisbergsalat
1 Dose Mais
200 g Schinken, gekocht
1 Dose Ananas, Stücke, ohne Zuckerzusatz, in Ananassaft
Ei(er)
6 EL Miracel Whip
200 g Käse (z.B. Emmentaler), gerieben
 wenig Salz
1 TL Butter

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Erbsen über Dampf garen, bis sie zwar noch knackig aber nicht mehr roh sind. Mit wenig Salz würzen und 1 TL Butter darüber schmelzen lassen. Abkühlen lassen und in eine Schüssel geben.
Die Karotten schälen und in schmale Streifen raspeln. Auf den Erbsen verteilen. Den Eisbergsalat in kleine Stücke zerschneiden oder zerpflücken und auf die Karotten schichten. Den Mais in einem Sieb gut abtropfen lassen, anschließend auf den Salat geben. Den Schinken in kleine Würfel schneiden, auf dem Mais gut verteilen. Die Ananasstücke abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen. Die Ananasstücke gleichmäßig auf den Schinken legen. Die Eier hart kochen (10 Minuten), dann auskühlen lassen, pellen und in Scheiben schneiden. Die Ananasstücke werden nun gleichmäßig mit den Eierscheiben bedeckt.
Die Salatcreme wird mit wenigen EL des Ananassaftes verrührt. Soviel Ananassaft hinzugeben, dass eine halbflüssige Masse entsteht. Miracel Whip hat einen sehr ausgewogenen und würzigen Geschmack, darum muss in der Regel nicht nachgewürzt werden.
Die Soße gleichmäßig über die Eier geben, sodass alles gut bedeckt ist. Abschließend die Soße mit dem geraspelten Käse bedecken und einige Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

Durch die Zugabe des Ananassaftes entsteht eine süß-säuerliche Soße, die hervorragend mit dem Geschmack der anderen Zutaten harmoniert. Wer kalorienreduziert genießen will, kann von Miracle Whip auch die Balance- oder Joghurt-Version nehmen.