Vegetarisch
Vegan
Backen
Brot oder Brötchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Körnerbrot ohne Mehl und Backtriebmittel

vegan, ballaststoffreich und superlecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 05.10.2015



Zutaten

für
150 g Nüsse, gemischte
150 g Haferflocken oder Dinkelflocke
4 EL Leinsamen
2 EL Chiasamen
4 EL, gehäuft Flohsamenschalen
100 g Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne
350 ml Wasser
1 TL, gehäuft Salz
4 EL Kokosöl, flüssig oder Olivenöl
1 EL, gehäuft Agavensirup oder Honig
50 g Rosinen, evtl.

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 6 Stunden 50 Minuten
Die Nussmischung in einen Mixer geben und grob zerkleinern. Danach alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und vermengen.

Das Wasser, den Sirup und das Öl in einem separaten Behälter miteinander vermischen. Im Anschluss die Flüssigkeit zu den trockenen Zutaten geben, diese gut miteinander vermengen, in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen und gut andrücken.

Den Nuss-Körnerteig über Nacht ruhen lassen (mindestens jedoch 2 Stunden) sodass die Flohsamenschalen genügend Zeit haben zu quellen und dadurch ihre Klebefunktion in Kraft tritt.

Das Brot bei ca. 175 °C (Ober-/Unterhitze) 20 Minuten backen. Bevor das Brot angeschnitten wird, sollte es vollkommen ausgekühlt sein, damit es beim Anschneiden nicht zerfällt.

Die Aufbewahrung im Kühlschrank sichert eine gute Haltbarkeit.

Die Zutaten können Sie nach Ihren Wünschen gern mit anderen Nüssen, Kernen tauschen oder dem Brot durch Zugabe eines geriebenen Apfels oder Rosinen einen süßen Geschmack verleihen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SimplyJessi

Das Brot ist köstlich, vielen Dank dafür. Unbedingt die 2. Backzeit (weitere 40 Minuten, vorher auf Rost stürzen) beachten. Ich habe nur 2-3 EL Olivenöl ganze Leinsamen & eine gesalzene Nussmischung genommen. Dafür habe ich das Salz, Agavensaft bzw. Honig und Rosinen weggelassen. In einer 28cm Kastenform ist das Brot recht flach, insgesamt ergibt es ca. 750g Brot mit insgesamt rund 2.300 Kcal, ca. 53g Ballaststoffen, 149g Kohlenhydraten, 11g Zucker, 86g Eiweiß und 140g Fetten. Ich habe es bei MyFitnessPal unter "Körnerbrot selfmade Low Carb" eingestellt.

12.05.2018 15:33
Antworten
Vreni92

Welche zweite Backzeit, wenn ich fragen darf?

20.08.2019 12:56
Antworten
ellesch52

Das Brot schmeckt ausgezeichnet., wenn man die Rosinen weglässt !! Wichtig ist, die 2. Backzeit. Erst wenn es ausgekühlt ist anschneiden. Die Form bitte mit Backpapier auslegen. Danke für das Rezept.

04.05.2018 13:51
Antworten
Monal71

kann man den flohsamen ersetzen?

28.04.2017 12:33
Antworten
bienpiep

Flohsamenschalen gibt´s auch bei DM. Wenn man die Dinkelflocken durch Reisflocken ersetzt ist das Brot auch noch Gluten frei. Ich habe es ausprobiert. Würde aber beim nächsten mal ein bisschen wenige Kokosöl nehmen. Aber ansonsten ist es super. Gruß Sabine

02.02.2016 13:22
Antworten
anneforever

Hallo invincible, guter Hinweis mit der Backzeit. Aber wo steht das im Rezept?

02.02.2016 13:38
Antworten
Invincible69

das Brot muss nach 20 Minuten gestürzt werden und danach nochmal 30-40 Minuten umgedreht auf dem grillrost weiter gebacken werden. Flohsamen bekommst du im Reformhaus oder bei Amazon.

31.01.2016 13:46
Antworten
anneforever

Habe das Brot heute gebacken und hatte gleich Bedenken wegen der kurzen Backzeit. Leider kann man das Brot auch nach 3 Std Auskühlen nicht schneiden. Vielleicht morgen (: Vom Geschmack ansonsten lecker. Gut, dass es nur ein "Testbrot" war

30.01.2016 19:24
Antworten
anneforever

Wo bekomme ich denn Flohsamenschalen?(:

26.01.2016 16:54
Antworten