Gemüse
Hauptspeise
Rind
Backen
Nudeln
Pasta
Schwein
Herbst

Rezept speichern  Speichern

Gemüselasagne mit Kürbis und Zimt-Hackfleisch

Eine kreative Lasagne-Alternative!

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 05.10.2015



Zutaten

für

Für das Gemüse:

1 Hokkaidokürbis(se)
1 Kopf Brokkoli
4 Möhre(n)
2 Stange/n Lauchzwiebel(n)
400 g Sahne
Salz und Pfeffer
Muskatnuss

Für das Fleisch:

500 g Hackfleisch
2 TL Zimtpulver
Salz und Pfeffer

Für die Sauce:

50 g Butter
50 g Mehl
350 ml Milch

Außerdem:

einige Lasagneplatte(n)
etwas Käse zum Überbacken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Zunächst einmal sollte man den Hokkaidokürbis vierteln, die Kerne entfernen und dann bei 200 - 225° C Ober-/Unterhitze im Ofen 30 - 45 Minuten backen.

Währenddessen wird das Gemüse vorbereitet: die Möhren schälen und schneiden, je nach Gusto, und in einen Topf mit kochendem Wasser werfen. Danach den Brokkoli schneiden, waschen und 10 - 15 Minuten nach den Möhren mit in den Topf geben. Das Ganze kann dann noch 15 Minuten weiter köcheln.

Das Hackfleisch in einer Pfanne anbraten und direkt zu Beginn 2 TL Zimtpulver hinzugeben sowie etwas Salz und Pfeffer; gut verrühren!

Nach insgesamt einer halben Stunde das Gemüse in ein Sieb abschütten und abtropfen lassen; währenddessen können die Lauchzwiebeln klein geschnitten und scharf angebraten werden. Sobald das geschehen ist, die Möhren und den Brokkoli dazutun, die Sahne hinzugeben und alles zum köcheln bringen.

Inzwischen sollte der Kürbis weich, aber noch nicht vollkommen matschig sein. Das Blech mit dem Kürbis aus dem Ofen holen. Am besten schälen lässt sich der Kürbis, indem man einen Löffel unter die Schale schiebt und damit die Schale langsam ablöst. Sobald die gesamte Schale entfernt ist, kann der Kürbis zerkleinert und zum restlichen Gemüse gegeben werden. So lange köcheln lassen und zerkleinern, bis sich eine breiartige Masse bildet. Nicht pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Für die Béchamelsauce die Butter in einem Topf schmelzen und langsam zum Köcheln bringen. Sobald sie köchelt, den Topf von der Herdplatte nehmen und das Mehl hinzugeben und alles gut verrühren, bis eine teigartige Masse entsteht. Den Topf wieder auf die Herdplatte stellen, langsam die Milch hinzugeben und stetig rühren und köcheln lassen, bis eine soßenartige Konsistenz erreicht wird. Dann den Topf wieder von der Herdplatte nehmen und weiter rühren, bis die Béchamel etwas abgekühlt ist.

Eine am besten viereckige Auflaufform einfetten und mit einer Schicht Lasagneplatten auslegen. Darauf eine Schicht vom Gemüsebrei verteilen, darauf kommt die nächste Schicht Lasagneplatten. Darauf eine dünne Schicht Béchamelsauce geben, auf welche dann das Hackfleisch gegeben wird. Die nächste Schicht sind wieder Lasagneplatten, dann wieder eine Schicht Gemüsebrei. Darauf kommt die - wahrscheinlich - letzte Schicht Lasagneplatten. oben darauf noch eine dünne Schicht Bechamelsauce geben und darüber den Käse streuen.

Bei 200 °C 20 - 30 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Uli49Obh

Hab das Rezept heute nachgekocht, aber die Sahne und den Broccoli weggelassen. Insbesondere die Kombination Kürbis mit Zimt macht die Lasagne zu etwas besonderem. Vielen Dank.

01.11.2015 16:31
Antworten