Low Carb Biskuitrollen mit Himbeer-Quark-Füllung


Rezept speichern  Speichern

kalorienarm, proteinreich und schnell gemacht

Durchschnittliche Bewertung: 3.78
 (25 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 02.10.2015



Zutaten

für
2 Ei(er)
150 g Magerquark
1 Schuss Milch
100 g Himbeeren, TK
Süßungsmittel nach Wahl, z. B. Stevia oder Xucker
Öl für das Blech

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Eier trennen. Das Eigelb mit dem Süßungsmittel schaumig schlagen. Das Eiweiß steif schlagen und unter das Eigelb heben.

Ein Blech mit Backpapier auslegen und leicht mit Öl einfetten. Die Masse als Rechteck auf dem Blech verteilen und 10 Minuten bei 180 °C backen.

Währenddessen die Himbeeren bis auf ein paar Himbeeren für die Deko in der Mikrowelle oder im Kochtopf erhitzen und mit dem Magerquark und der Milch vermengen.

Den Biskuitteig vorsichtig vom Blech lösen, mit einem Teil der Quarkmischung bestreichen und einrollen. Mit dem restlichen Quark und Himbeeren dekorieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Felibee

♥ Von mir gibt es 5 Sterne, vielen Dank für die tolle Idee ♥ Ich bevorzuge Erdbeeren und habe einige kleine Abwandlungen vorgenommen. Das Ergebnis ist mega lecker und sieht auch noch toll aus. Mein Mann und meine Tochter sollten raten, woraus der Teig besteht. Sie sagten nur, hm das sieht aus wie Ei, schmeckt aber nach Teig. Hab auch ein Foto hochgeladen. Ein paar Tipps zur Zubereitung: Bei Zubereitung mit Erdbeeren frische verwenden (kein TK - das würde suppen) und ggf. mehr Speisequark nehmen, die Füllung sollte nicht flüssig sein. Süßer wird das Ganze mit einem Esslöffel Stevia und ein paar Tropfen Erdbeer- oder Vanille-Flavour-Drops (Ja, mittlerweile liebe ich das Zeug ♥). Am Ende noch einige Erdbeeren in kleine Stückchen schneiden und untermischen (das Auge isst mit). Zum Eigelb habe ich 2 Esslöffel Erythrit gegeben und 7 Tropfen Vanille Flavour Drops, damit ist der Geschmack vom Ei weg ;) Backpapier unbedingt leicht einölen, dann geht der Teig leicht ab Den Ofen nicht vorheizen, sondern wirklich nur 10 Minuten Ober- und Unterhitze, dann lässt er sich gut rollen.

25.08.2020 20:08
Antworten
Genussköchin

Hallo an alle, eine Frage ... diesen Buikuitrollenteig wird nur aus Eier gemacht?

27.09.2019 14:16
Antworten
Felibee

Ja :)

25.08.2020 19:48
Antworten
Juliane2103

heißt natürlich " ließ "sich nicht gut rollen

22.11.2018 12:38
Antworten
Juliane2103

Ich habe die Rolle gestern zu Nachtisch gemacht. Hat uns gut geschmeckt. Ich habe auch kein Öl auf das Backpapier gegeben und was soll ich sagen, es klebt. Nachdem ich aber ein feuchtes Handtuch drauf gelegt hatte ging der Boden ab. war leider etwas brüchig und leid sich nicht richtig rollen, aber Geschmack lecker

22.11.2018 07:13
Antworten
M3lanski

Ich persönlich fand die Himbeere etwas bitter. Aber mit Mango stelle ich mir das sehr lecker vor. Zumindest eine schnelle Alternative zur normalen Biskuitrolle.

16.05.2016 13:35
Antworten
GreenySGE

Sehr lecker und wirklich sehr leicht! Habe die Portion in eine 26er Springform gemacht! Dafür war es genau passend! Werd es auch mal mit anderen Obstsorten probieren!

03.03.2016 03:01
Antworten
Cori2308

Reicht eine Portion für ein Blech oder wie viel Portionen braucht man da?

03.02.2016 15:49
Antworten
Sarahloves_healthyfood

Naja das kann man nicht so direkt sagen, also du bestreichst ja nicht das ganze Blech mit der Mischung. Es reicht entweder für ein größeres Rechteck oder zwei kleine auf einem handelsüblichen Blech. Teste es doch einfach für dich aus und sollte es dir nicht reichen, mach noch eine Portion hinterher, ist ja recht unkompliziert und schnell fertig!;-)

19.02.2016 18:04
Antworten
Teissi

Sehr sehr leicht und lecker. habe es mit Mangos gemacht. einfach nur köstlich. danke für das Rezept

09.01.2016 12:08
Antworten