Flammkuchen mit Rosenkohl und Speck


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 29.09.2015



Zutaten

für
1 Rolle(n) Flammkuchenteig aus dem Kühlregal
250 g Rosenkohl
100 g Bauchspeck, geräuchert (Bündle)
200 g Crème fraîche
etwas Salz und Pfeffer
etwas Kreuzkümmel, alternativ Kümmel gemahlen
etwas Thymian, gerebelt
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Rosenkohl (kleine Röschen) putzen, in Salzwasser bissfest kochen und in einem Sieb abtropfen lassen. Den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen.

Den Flammkuchen mit dem Backpapier ausgerollt auf ein Backblech legen. Crème fraîche gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Mit etwas Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel oder gemahlenem Kümmel würzen. Mit dem abgetropften Rosenkohl belegen. Den Speck in Würfel schneiden und zwischen dem Rosenkohl verteilen.

Im Backofen 13 - 15 Minuten backen. Nach dem Backen mit Thymian bestreuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

küchen_zauber

Hallo, freut mich, dass er dir geschmeckt hat. Ja die Röschen sind auch im Rezept ganz ;-), eben weil es netter aussieht. Man isst es ja sowieso mit Messer und Gabel. Ganz lieben Dank für deine Bewertung :-)) LG

11.12.2017 11:49
Antworten
PeachPie12

hallo, ich habe deinen flammkuchen am Wochenende probiert. ich muss sagen, uns hat er hervorragend geschmeckt, durch den Speck ist er schön würzig gewesen. ich habe die röschen "ganz" gelassen, sieht netter aus. :-))) lg peachpie

11.12.2017 11:19
Antworten
küchen_zauber

Hallo doppeldrops, ja das kann ich mir auch gut vorstellen mit Feta. Ich bin ja eigentlich gar nicht so sehr der Rosenkohlfan :-)) aber einer meiner Gäste wünschte sich Rosenkohl mal anders......;-) Vielleicht ist es sogar noch besser die Rosenkohlröschen zu halbieren, dann hat man nicht den ganzen Mund mit Rosenkohl voll :-) LG küchen_zauber

13.10.2015 09:22
Antworten
doppeldrops

Hallo küchen_zauber, ich habe heute dein Rezept ausprobiert und etwas variert. Statt Speck habe ich Fetakäse drüber gebröselt. Der war noch da, aber ich hatte keinen Speck im Hause. War auch eine sehr leckere Variante! Mach ich jetzt öfter so. Dennoch werde ich auch mal die Speckkombi ausprobieren. Viele Grüße doppeldrops

12.10.2015 23:30
Antworten