Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Krustentier oder Muscheln
Pasta
Schmoren
Meeresfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Bavette mit Garnelen und grünen Tomaten

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 01.10.2015



Zutaten

für
g Riesengarnelen mit Schale, möglichst aus Wildfang
140 g Nudeln (Bavette)
2 Tomate(n), grüne, reif, z. B. Zebratomaten
1 Jalapeños, grün
2 Knoblauchzehe(n)
1 Zweig/e Rosmarin
1 Handvoll Basilikumblätter
100 ml Weißwein, ein kräftiger, z. B. Sauvignon blanc, Grillo Chardonnay
etwas Fleur de Sel
Olivenöl zum Braten
Olivenöl (Zitronen-Olivenöl) zum Abschmecken, z. B. O'citron

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Garnelen auftauen, schälen, abspülen und trocken tupfen. Die Schalen abspülen und beiseite legen. Die Jalapeño entkernen und fein würfeln. Die Tomaten häuten, entkernen und klein schneiden. Die Knoblauchzehen andrücken. Reichlich Wasser aufsetzen, aufkochen und kräftig salzen. Die Nudeln hineingeben und bissfest garen.

Wahrend der Garzeit der Nudeln reichlich, ca. 3 EL, Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Knoblauch, den Rosmarinzweig und die Jalapeñowürfel hineingeben und andünsten. Die Temperatur etwas erhöhen und die Garnelen hinzugeben. Sobald diese auf beiden Seiten leicht gebräunt sind mit Weißwein ablöschen. Sobald der Wein fast verkocht ist die Temperatur reduzieren und die grünen Tomatenstücke hineingeben. Leicht salzen und kurz dünsten, bis die Tomatenstücke zu zerfallen beginnen. Den Topf vom Herd nehmen. Die Knoblauchzehen und den Rosmarinzweig herausnehmen. Den Basilikum hinzufügen und unterrühren.

Die Nudeln abgießen, etwas Zitronen-Olivenöl unterrühren, in vorgewärmte Teller geben und die Garnelen-Tomaten darüber. Nach Geschmack noch etwas salzen und mit Zitronen-Olivenöl nachwürzen.

Tipps und Hinweise:
Für ein etwas stärkeres Knoblaucharoma eine der Knoblauchzehen klein würfeln und am Ende der Bratzeit der Garnelen in die Pfanne geben.

Möglichst kein aromatisiertes Zitronen-Olivenöl verwenden. Ich nehme eines, bei dem Oliven und ganze Zitronen zusammen gepresst werden. Der Geschmack ist einfach super.

Geschälte Garnelen gehen natürlich auch. Das Anbraten der Schalen gibt dem Öl aber ein gutes Aroma.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.