Pulled Pork aus dem Bratschlauch


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Braten bei Niedrigtemperatur, auch mit Truthahn möglich

Durchschnittliche Bewertung: 4.63
 (41 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 03.10.2015 713 kcal



Zutaten

für
1 kg Schweineschulter oder Schweinebraten oder Rollbraten oder Putenbrust
250 ml Barbecuesauce nach Wahl

Nährwerte pro Portion

kcal
713
Eiweiß
43,39 g
Fett
48,84 g
Kohlenhydr.
24,21 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Stunden Gesamtzeit ca. 10 Stunden 30 Minuten
Wer mag, kann mit einer Marinadenspritze die BBQ-Sauce in das Fleisch gleichmäßig injizieren.

Das Fleisch etwas mit der BBQ-Sauce einreiben. Das Fleisch und den Rest der Sauce in einen Bratschlauch geben und diesen gut verschließen. Optional das marinierte Fleisch über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Den gefüllten Bratschlauch in eine Auflaufform legen und das Fleisch bei 90 °C 8 - 10 Stunden im Ofen (Umluft) garen lassen. Das Fleisch aus dem Bratschlauch nehmen (Vorsicht mit der heißen Sauce) und in eine Schale legen. Das Fleisch nun mit 2 Gabeln fein zerrupfen und mit der restlichen Sauce aus dem Bratschlauch vermengen.

Das Pulled Pork kann man mit einem leckeren Cole Slaw auf einem Burger-Brötchen genießen. Wahlweise kann man statt Schwein auch ein großes Stück Putenbrust verwenden. Das schmeckt auch sehr lecker und bleibt durch den schonenden Garprozess wunderbar saftig.

Tipp: Ich nehme meine eigene Barbecuesauce. Das Rezept findest du hier:
http://www.chefkoch.de/rezepte/2911411443424563/Beer-B-B-Q-Sauce.html

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sylt75

Sehr lecker und einfach zuzubereiten. Ich hatte 1,5 kg Fleisch für 10 Stunden bei 90 Grad Umluft im Backofen. Gibt es bestimmt mal wieder. Ein Foto ist unterwegs.

26.05.2021 06:49
Antworten
jungk926

Sehr geiles Rezept... habe das Fleisch 12 Stunden mariniert (BBQ Sauce,RUB und räucher Salz) und für weitere 9 Stunden in den Ofen bei 90° Umluft... Das Fleisch war butterzart und viel besser als vom Grill oder aus dem Dutch... Kann ich jedem nur empfehlen 👍🏻

28.03.2021 22:46
Antworten
jojo66

Tolle Idee mit dem Bratschlauch. Ich habe das Fleisch am Abend davor bei 90 Grad in den Ofen geschoben. Am nächsten Tag dann um 10Uhr raus geholt und warm gehalten. Super zart. Ich habe allerdings einen Trockenrub benutzt und das Fleisch einen Tag lang ziehen lassen.

13.12.2020 12:05
Antworten
Lemondine

Danke für dieses Rezept...Pulled Pork (oder Turkey) kommt bei mir jetzt nur noch aus dem Bratschlauch!!! :) Ich „mariniere“ das Fleisch allerdings vorher über Nacht mit einem trockenen Rub. Ansonsten halte ich mich ans Rezept und geb nur noch BBQ-Soße mit in den Bratschlauch.

01.12.2019 22:39
Antworten
KatisKitchen

Wir haben schon ein paar mal Pulled Pork auf dem Grill gemacht, aber das ist kein Vergleich zu diesem. Es ist unfassbar saftig, einfach und mega lecker... Das einzige was uns etwas gefehlt hat war das Raucharoma, aber das werden wir künftig in Flüssigform zufügen. Hatte so ca 800g und nach 6 std war es so einfach zu zupfen... hätte ich selbst nicht gedacht. 5 GROßE Sterne von uns Top Rezept... Pulled Pork nur noch im Bratschlauch👍

07.07.2019 15:41
Antworten
MoniBB

Perfekt! Ich hatte 2 Putenbrüste á 1 kg und über Nacht marinieren lassen. Die Temperatur habe ich auf 130 Grad erhöht und die Garzeit auf ca. 4 Stunden verringert. Konnte keine 8 Stunden warten... So was feines! Mittags mit Coleslaw und wilden kartoffeln, abends im Brötchen. Lecker, lecker. Viele Grüße Moni

29.02.2016 11:10
Antworten
frauschlusenbaum

Meeeeeeega; super easy zuzubereiten und geschmacklich wie man Pulled Pork bzw Chicken aus den USA kennt! Jetzt machen wir uns ein leckeres Sandwich mit Krautsalat & zerrupften Hühnchen- Danke!

16.01.2016 18:34
Antworten
jennyb1977

Ich habe es heute ausprobiert! es war super lecker ! danke für das super leckere Rezept!

10.01.2016 19:49
Antworten
Frankman64

Haben es vorgestern gekocht und gestern gegessen. Total simple Zubereitung und vor allem nach dem Durchziehen am nächsten Tag war es sehr lecker. Haben ein kompaktes 2 kg-Stück Schinkenbraten verwendet, dass ich vor dem Backen einmal eingeschnitten und ein paar Stunden in der Barbecuesauce mariniert hatte.

01.01.2016 09:16
Antworten
Jemmi28

Heute ausprobiert. Allerdings mit einer anderen BBQ Sauce. Super lecker. Das Fleisch war schon zart und saftig! Vielen Dank für dieses schöne Rezept :-)

08.10.2015 21:22
Antworten