Schweinelachsbraten


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (26 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 28.09.2015



Zutaten

für
1 ½ kg Schweinerücken, ausgelöster (Schweinelachs)
Senf
Pfeffer, gemahlen
Paprikapulver, rosenscharf
Butterschmalz
5 m.-große Zwiebel(n)
5 EL Tomatenmark
3 EL Paprikamark
Knoblauchgranulat
1 Liter Gemüsebrühe
1 Becher Schmand
Chiliflocken
Salz, (Bärlauchsalz)
Speisestärke

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten
Das Bratenstück von allen Seiten dünn mit Senf bestreichen und mit etwas Pfeffer und Paprika bestreuen und beiseite stellen. Die Zwiebeln schälen und in grobe Würfel schneiden. Butterschmalz in einem großen Bräter auf dem Herd erhitzen und die Zwiebelwürfel langsam auf kleiner Stufe darin schmoren, bis sie hellbraun sind.

Die Zwiebeln in dem Bräter beiseite schieben, die Temperatur erhöhen und das Fleisch von beiden Seiten jeweils ca. 2 Minuten lang scharf anbraten. Das Tomaten- und Paprikamark hinzugeben, einrühren und kurz mitrösten. Dann mit der warmen Gemüsebrühe ablöschen. Etwas Knoblauchgranulat hinzugeben. Temperatur senken, sodass es nur noch schmurgelt und den Sud kurz umrühren. Den Bräter mit dem Deckel abdecken. Jetzt ca. 2 Stunden leise vor sich hin schmoren. Den Braten ca. alle 30 Minuten umdrehen.

Wenn das Fleisch weich ist, aus dem Bräter herausnehmen und auf einen großen Teller oder eine große Fleischplatte legen. Den Sud bzw. die Sauce kurz pürieren, den Schmand langsam einrühren und mit Chiliflocken und evtl. Bärlauchsalz abschmecken. Sollte die Sauce nicht sämig genug sein, mit etwas angerührter Speisestärke andicken und noch einen Weile sieden lassen.

Den Braten in Scheiben schneiden und in die Sauce legen. Meist lasse ich die Scheiben noch ca. 20 Minuten in der Sauce ziehen und schmecke noch einmal ab. Wer es schärfer mag, kann ein paar Tropfen Tabasco in die Sauce geben.

Dazu essen wir am liebsten Salzkartoffeln oder Kartoffelpüree und Gemüse oder Salat nach Saison.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Frauke691

Ich habe heute Lange gesucht und bin dann fündig geworden. Hatte ein 650gr. Stück Lachsbraten und schön mit dem Senf eingerieben, dann Salz und Pfeffer drauf. 1große Zwiebel angedünstet und 1EL Tomatenmark dazu. Ca. 1,5 L Wasser und 1KL Brühe ca. Stunden köcheln lassen. Fleisch alle 30Minuten gedreht. Zum Abschluss 1Päckchen Bratensoße extra und fertig war das Fleisch. Dazu Bandnudeln und Rosenkohl mit Mehlschwitze. Lecker war's

25.12.2021 18:50
Antworten
Nici15673

Ds Rezept ist auf jeden Fall gespeichert. Super lecker. Vielen lieben Dank dafür. Bei uns gab es Kartoffeln und Rotkohl dazu. Die Soße ist der Wahnsinn.

21.11.2021 17:44
Antworten
keshi_01

Lieben Dank Nici für die gute Bewertung. Lieber Gruß keshi

21.11.2021 18:04
Antworten
Applepie

Zum Thema Garzeit..ich bezweifle, dass zwei Kilo Lachs doppelt so lang garen müssen wie ein Kilo. Das Stück ist ja nicht dicker, sondern nur länger. Wenn ich den Lachs in zwei gleichgroße Stücke schneide und in einen länglichen Topf direkt aneinander lege, als wäre es ein Stück doppelt so lange garen wie wenn ich etwas Platz zwischen den Stücken lasse? Für mich unlogisch!

31.10.2021 05:51
Antworten
SophiaKuchen

War sehr lecker 🍽️🍷 Hab mich ans Rezept gehalten.

28.03.2020 13:49
Antworten
dettikoch

Ich habe mir mal dein Rezept rausgesucht und dann losgegangen 1,5 kg Schweinelachs gekauft. Es so vorbereitet wie Du es beschrieben hast. Nur habe ich etwas daran geändert. Das Fleisch wie Du beschrieben hattest mit Senf eingestrichen und dann mit Paprikapulver Rosenscharf und Pfeffer gewürzt. Dann habe ich Zutaten wie eine große Zwiebel, zwei Knoblauchzehen, eine rote Paprika und eine Karotte alles zerkleinert vorbereitet. Jetzt habe ich in einen Bräter Olivenöl eingegeben und das Fleisch scharf auf allen Seiten angebraten, dann aus dem Bräter genommen und die Zutaten in den Bräter schön angebraten und dann mit Rotwein abgegossen. Den Rotwein schön verkocht und dann die 0,5 L Gemüsebrühe dazu gegeben. Das Fleisch wieder reingegeben und es leicht ca. 2,5 h köcheln lassen. Danach nur noch etwas Schmarrn dazu gegeben und das Fleisch und die Soße waren Perfekt. Habe aber deine Anleitung gebraucht um überhaupt die Grundlage zum Herstellen des Gerichtes zu haben. Also Danke dafür.

29.05.2016 12:34
Antworten
keshi_01

Normalerweise rechnet man grob 1 Stunde pro 1 Kilo Fleisch, dann ist das Fleisch gar. Damit es schön weich wird, sollte es aber länger schmurgeln. Du kannst ja nach 1,5 Stunden die Gabelprobe machen und es evtl. dann doch länger schmurgeln lassen. Wünsche gutes Gelingen und guten Appetit! LG ritschi

25.10.2015 10:34
Antworten
Damon74

Ich werde es morgen zu mittag kochen. Allerdings ist unser Fleisch nur knapp 1 kg schwer. also ändert sich doch die Garzeit auf nur 1,5 Std, oder?

25.10.2015 01:14
Antworten
keshi_01

Hallo lasse, vielen Dank für deine gute Bewertung und das Bild. Es freut mich, dass euch der Braten auch schmeckt. Ich hatte versucht, ein Bild einzustellen, was - aus welchen Gründen auch immer - nicht geklappt hat. Aber ich freue mich sehr, dass mein Rezept jetzt auch ein Bild hat. Lieber Gruß ritschi

13.10.2015 15:07
Antworten
2014lasse

Sehr lecker war dein rezept es lohnt sich das nach zu kochen uns hat es super geschmeckt Bild kommt Lg.lasse

11.10.2015 20:50
Antworten