Backen
Kekse
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bananen-Haferflocken-Nuss-Cookies

mit Nüssen, ergibt 80 kleine Cookies

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 05.10.2015



Zutaten

für
220 g Butter
130 g Zucker, braun
50 g Zucker
2 Ei(er)
200 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise(n) Salz
1 Banane(n), klein
200 g Haferflocken, zart
200 g Nüsse, gehackt

Für die Garnitur:

n. B. Kuvertüre

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Den Ofen auf 170 °C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Butter mit beiden Zuckersorten cremig aufschlagen, bis sie schön hellcremig wird. Nach und nach die Eier unterrühren, jeweils ca. 30 Sekunden. Das Mehl mit dem Backpulver darüber sieben und mit dem Salz unterrühren.

Die Banane schälen, mit einer Gabel fein zerdrücken und zusammen mit den Haferflocken und den Nüssen unterrühren und zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Mit 2 Teelöffeln kleine Häufchen, etwas Abstand, auf das Backblech setzen, leicht flach drücken und im Ofen 11-14 Minuten goldbraun backen.

Vom Blech ziehen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Wer sie noch etwas verschönern möchte, kann die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und die Plätzchen nach Belieben damit überziehen.

Setzt ihr Häufchen aufs Backblech, dann habt ihr Cookies die mittig etwas weicher sind, da sie nicht wirklich auseinander laufen. Streicht ihr den Teig allerdings glatt, so habt ihr herrlich rundherum knusprige Cookies.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

karamellhaase

Super lecker! Perfekt, um reife Bananen zu verarbeiten. Ich habe noch große Schokostücken hinzugegeben, macht sich auch toll!

12.06.2019 15:53
Antworten
Froschkönigin1812

Ein tolles Rezept, vielen Dank dafür! Ich habe allerdings zwei Bananen genommen, damit der Geschmack noch intensiver ist...auch lecker! Tipp: Der Teig lässt sich auch gut mit zwei Gabeln auf das Backpapier bringen. 😉

25.11.2017 15:04
Antworten
jane1507

Sehr lecker !!!

21.07.2017 12:43
Antworten
Stefanie_Friese

HI, heute habe ich mich an deine Cookies gewagt. Super lecker. So schön wie bei Mama 007 sehen sie zwar nicht aus sind aber super lecker. beim letzten Blech habe ich ein paar Schokoraspeln unter den Teig gemischt und mit gebacken. (Bananasplit ;-) ) LG Steffi

08.04.2017 20:25
Antworten
strubbelsternchen

Super lecker, innen weich und ausen knusprig. Perfekt! Da wie ganz spontan zur Verwertung der letzten übriggebliebenen überreifen Banane gebacken haben, mussten wir ein klein wenig improvisieren. Statt braunem Zucker weißen nehmen. Nüsse 100g gehackte und 100g gemahlene. Trotzdem sind sie gelungen. Auf Wunsch der Kinder noch eine Hand voll Schokostreusel drunter.

26.11.2016 16:41
Antworten
milka59

Hallo, auch ich habe diese köstlichen Cookies gebacken .....Meine ganze Familie war begeistert davon.Habe,bis auf die Haferflocken....denn meine waren kernige Haferflocken,alles nach Rezept gemacht.Traumhaft lecker kann ich dazu nur sagen und vergebe sehr gerne 5 Sterne. Liebe Grüße Milka

01.12.2015 17:04
Antworten
Goerti

Hallo! Ich habe auch deine Cookies gebacken. Statt der zarten Haferflocken hatte ich kernige und in die Hälfte vom Teig habe ich 1 TL Zimt gerührt, ansonsten alles nach Plan. :-) Ich habe die "nicht flache" Version bevorzugt, die Cookies waren bei mir nach 12 Minuten perfekt. Außen knusprig, innen weich. Meine Kinder und deren Freunde haben die Plätzchen so schnell vernichtet, dass ich mich gefragt habe, warum ich sie überhaupt in eine Dose gepackt hatte. :-) Grüße Goerti

25.11.2015 21:47
Antworten
s-fuechsle

Hallo liebe Goerti, da muss ich richtig schmunzeln... warum? Also: Zimt - PERFEKT! Mach ich dann auch mal so... ich liebe Zimt. ;o) Warum Dose? Naja, sonst hättest du sie ja umsonst aus dem Schrank geholt.... *kleinerScheeerz*. Hast halt so lieb geschrieben... da kann ich mich nur ganz herzlich bei dir bedanken, auch für das klasse Foto und die super Bewertung! *freufreu* Liebe Grüße, s-fuechsle

19.01.2016 17:07
Antworten
badegast1

Hallo s-fuechsle, ich habe heute die Cookies gebacken. Ich habe sie mit einem feuchten Löffel leicht platt gedrückt, das ging sehr gut. Die Backzeit betrug bei mir nur 8-9 Minuten, und ich habe 95 Stück herausbekommen. Sie sind sehr lecker! Vielen Dank für das schöne Rezept LG Simone

18.11.2015 12:00
Antworten
s-fuechsle

Liebe Simone, uiii, da hast du mich ja geschlagen, in der Anzahl der Cookies! :o) Freut mich total, das dir das Rezept gefallen hat. So ein schönes Foto hast du eingestellt.... für deinen lieben Kommentar und die viiieelen Sternchen herzlichen Dank! *KüssleaufsBäckle*. Ganz liebe Grüße, s-fuechsle

19.01.2016 17:01
Antworten