Dorschfilet im Baconmantel mit Tomatenrisotto


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 30.09.2015



Zutaten

für
500 g Dorschfilet(s)
100 g Bacon, in Scheiben
1 Schuss Olivenöl
1 Knoblauchzehe(n)
1 kleine Zwiebel(n)
200 g Risottoreis
400 ml Gemüsebrühe
1 EL Parmesan
2 m.-große Tomate(n)
2 EL Tomatenmark
n. B. Salz und Pfeffer
Kräuter der Provence
Butter zum Braten
Petersilie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Zwiebel und die Knoblauchzehe abziehen und fein hacken. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Zwiebel, den Knoblauch und den Risottoreis anschwitzen. Das Tomatenmark hinzufügen und die Gemüsebrühe langsam über die Garzeit und in kleinen Mengen unter ständigem Rühren zugießen und bei geringer Hitzezufuhr garen. Wenn das Risotto noch leicht bißfest ist, den Parmesan unterrühren und warm halten. Das dauert relativ lange, man sollte hier wenigstens eine gute halbe Stunde rechnen.

Die Tomaten in Scheiben schneiden, auf einem mit Olivenöl leicht gefetteten Backblech verteilen, mit Kräutern der Provence, Pfeffer und Salz würzen und bei 200 °C Umluft für etwa 20 Minuten im Ofen backen.

Das Fischfilet ggf. entgräten, portionieren, leicht pfeffern (Salz kann man nach meinem Geschmack weglassen, durch den Bacon wird es salzig genug) und mit dem Bacon umwickeln. In einer Pfanne Butter zerlassen und den Fisch bei mittlerer Hitze kurz von allen Seiten braten. Eine genaue Zeitangabe ist hier schwierig zu machen, weil es auch auf die Dicke des Filets ankommt, aber länger als zwei Minuten je Seite sollten es nach meinem Geschmack nicht sein.

Die Petersilie hacken und das Risotto mit dem Fisch anrichten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.