einfach
Fleisch
Geflügel
gekocht
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Low Carb
Nudeln
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Puten-Lauch-Pfanne

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
bei 92 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 01.02.2016 624 kcal



Zutaten

für
600 g Putenbrust, oder Hähnchenbrust (bzw. Puten- oder Hähnchenschnitzel)
1 Stange/n Lauch
250 g Makkaroni oder eine andere Pasta (alternativ auch Baguette, Brot oder Reis)
250 g Schlagsahne
200 ml Hühnerbrühe, alternativ Gemüsebrühe
etwas Salz
etwas Paprikapulver, rosenscharf, alternativ Paprikapulver edelsüß
etwas Cayennepfeffer
n. B. Thymian, frischer, alternativ auch gerebelter Thymian
100 g Parmesan, frisch gerieben, alternativ auch eine andere Hartkäsesorte
2 EL Öl
etwas Hähnchengewürz
n. B. Saucenbinder, optional

Nährwerte pro Portion

kcal
624
Eiweiß
52,66 g
Fett
38,87 g
Kohlenhydr.
16,26 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Diese Puten-Lauch-Pfanne schmeckt ausgezeichnet mit Pasta, kann jedoch ebenso mit Baguette, im ausgehöhlten Brotlaib oder mit Reis serviert werden. Die Zubereitung ist einfach und das Ergebnis lecker.

Den Lauch/Porree in Scheiben schneiden. Von den Thymianstielen die Blättchen abzupfen. Das gewaschene und trocken getupfte Fleisch in mundgerechte Stücke zerteilen. Anschließend die Fleischstücke rundherum mit Hähnchengewürz bestreuen.

In einer großen Pfanne das Öl erhitzen und das Fleisch unter gelegentlichem Umrühren scharf anbraten. Den Lauch, die Hühnerbrühe, die Schlagsahne sowie die Hälfte des Thymians dazugeben, alles durchrühren und bei reduzierter Hitze ca. 5 bis 8 Minuten köcheln lassen.

Parallel dazu die Pasta nach Packungsanleitung zubereiten, dann abgießen und mit in die Pfanne geben. Alles mit viel Paprika, weniger Cayennepfeffer und reichlich Salz abschmecken und gründlich vermischen. Optional kann die Sauce auch noch mit Saucenbinder angedickt werden.

Beim Servieren die Portionen mit reichlich Parmesan und Thymian bestreuen.

Viel Spaß beim Kochen - und dann recht guten Appetit!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mognuaschaun

Auch bei uns gab es heute diese leckere Pfanne - schnell und sehr gut! Kommt auf alle Fälle in den "wieder kochen " Ordner. Vielen Dank für das Rezept :-) LG Maria

01.11.2019 20:16
Antworten
Mellimaus007

Gemüse ist so eine Sache aber in der Form isst sogar Der Herr der Hauses Lauch. Danke für das Rezept

28.10.2019 11:31
Antworten
tucky67

super leckeres Rezept. nehme statt Sahne Mandelmilch, zum Andicken etwas Tomatenmark

27.08.2019 10:15
Antworten
MucKP

Hallo, wir versuchen heute dieses Rezept als Grundrezept zu nehmen. Ich wollte heute unbedingt etwas mit Porree haben. Statt eine Stange habe ich 2 genommen. Das Fleisch habe ich eher Asiatisch gewürzt. Mit Ketjap, Djahe, Laos, Ketoembar und Koenjit. Laut Rezept angebraten, Lauch dazu, Brühe, Sahne und Thymian. Bisserl Salz und Pfeffer noch. Meine Frau, sehr neugierig, wollte probieren und meinte, dass noch Speckwürfel und Paprikapulver dazu passen würden. Der Speck passt tatsächlich dazu, macht es aber etwas salzig. Zudem habe ich noch geriebene Käse dazu gegeben. Wir schauen nicht wirklich auf Kalorien (was man uns auch ansieht) aber es scheint nachher ein richtiges Erlebnis zu werden! Nur die Nudeln noch kochen und dann guten Appetit!

05.06.2019 15:35
Antworten
omaskröte

Hallo, erst mal danke für das Rezept es gab gestern bei uns, sehr lecker mit selbst gemachten Bandnudeln. Mit Pfeffer und Salz Paprika gewürzt Soßenbinder gibt es bei uns nie, zum andicken habe ich Speisestärke genommen. Lg Omaskröte

09.04.2019 12:05
Antworten
Bihsabi

Sehr sehe lecker, allerdings habe ich gefüllte Spinat-Ricota-Tortelini in die Soße reingetan und das hat überhaupt nicht gepasst. Das Fleisch und die Soße war der Hammer. Also nächstes mal normale Nudeln dazu und keine Experimente :-). Übrigens habe ich zwei Scheiben Schmelzkäse in die Soße getan, hatte super gepasst.

04.02.2017 12:40
Antworten
Esslust

Gute Idee mit dem Schmelzkäse! Danke und viele Grüße :)

07.02.2017 08:41
Antworten
susi1405

Auch mir hat es total gut geschmeckt! Mit Rama Cremefine habe ich das Ganze etwas kalorienärmer gestaltet. Da wir Lauch sehr gerne essen, habe ich 2 Stangen reingepackt. Hmmmm! Gibt es garantiert mal wieder! Danke für diese schöne Rezeptidee!!

01.02.2017 18:08
Antworten
Esslust

Das freut mich sehr, liebe Susi! Und auch deine Idee mit der Rama Cremefine find ich gut. Viele Grüße :)

02.02.2017 00:20
Antworten
JensRadi

Wirklich schnell und einfach zubereitet... aber MEGALECKER, danke fürs Rezept

14.03.2016 10:03
Antworten