Würziger Kichererbsen-Snack


Rezept speichern  Speichern

Low Carb und vegan

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
 (164 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 01.02.2016 120 kcal



Zutaten

für
400 g Kichererbsen, aus der Dose oder einem Glas
etwas Öl, (geschmacksneutrales), z.B Raps- oder Sonnenblumenöl
1 TL Salz
1 TL Cayennepfeffer, oder. Chilipulver
1 TL Kreuzkümmelpulver
1 TL Paprikapulver, edelsüß, alternativ rosenscharf
1 TL Knoblauchgranulat, alternativ frischer Knoblauch

Nährwerte pro Portion

kcal
120
Eiweiß
5,41 g
Fett
3,89 g
Kohlenhydr.
15,21 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Mindestens drei Gründe gibt es, warum ihr diesen Snack mal probieren solltet: 1. er ist lecker, 2. er ist low carb und 3. er ist vegan. Und außerdem ist die Zubereitung auch noch äußerst einfach. Auf jeden Fall eine gelungene Alternative zu den herkömmlichen Knabbereien.

1. Die Kichererbsen in ein Sieb geben, unter kaltem Wasser abspülen und gründlich abtropfen lassen.

2. Anschließend die Kichererbsen auf ein Geschirrtuch geben, ausbreiten, mit einem Küchentuch bedecken und ca. 30 Minuten trocknen lassen.

3. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die getrockneten Kichererbsen so darauf verteilen, dass sie nicht übereinander liegen.

4. Nun die Kichererbsen in den Backofen geben und bei 190 Grad, Umluft 175 Grad, für 30 bis 35 Min. backen. Dabei nach jeweils 10 min den Backofen öffnen und am Backblech rütteln bzw. die Erbsen mit den Händen etwas wenden. Am Ende des Backvorgangs sollen sie leicht gebräunt und knusprig sein.

5. Als nächstes die Gewürzmischung zubereiten. Dazu in eine Schüssel je einen Teelöffel vom Cayenne Pfeffer bzw. Chilipulver, Kreuzkümmel, Knoblauchgranulat, Paprika und Salz geben und alles vermischen.

6. Die fertig gebackenen Kichererbsen in eine Schüssel geben und mit einigen Tropfen Öl beträufeln und durchrühren, so dass sie rundherum mit einem dünnen Ölfilm überzogen sind.

7. Die immer noch warmen Kichererbsen nun in die Gewürzmischung geben, darin wälzen bzw. alles durchrühren, bis sich die Gewürzmischung so ziemlich gleichmäßig verteilt hat. Dann auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und fertig ist dieser tolle Snack.

8. Viel Spaß bei der Zubereitung und dann recht guten Appetit!

Hinweis: je nach Geschmack können die Gewürze auch variiert werden.

PS: Hat euch Esslust gepackt? Dann schaut doch gerne mal auf meinem Chefkoch-Profil oder meinem YouTube-Kanal vorbei.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Stacarol

Leckere Gewürzmischung, aber leider nicht knusprig.

11.02.2021 18:24
Antworten
mcmarge

Mega! Von den Gewürzen total flexibel. Von den Werten her nice. 30 Minuten bei 200 Grad in der Heißluftfriteuse. Total knusprig. 5*

07.01.2021 21:27
Antworten
Pucky88

Heute das erste Mal gemacht für einen gemütlichen Abend Kann man essen aber nochmal mache ich es nicht. Sie nicht nicht direkt knackig aber auch nicht matschig

06.11.2020 17:05
Antworten
z_blume

Richtig lecker! Innerhalb von 2 Tagen zwei Mal gemacht, da die Familie nicht genug bekommen konnte:-)

01.11.2020 23:50
Antworten
Nadine-Meder

Hallo ich habe sie heute das erstmal gemacht wie lange kann man die aufheben.

25.10.2020 19:28
Antworten
Dalailamer

Low Carb? Kirchererbsen haben 61% Kohlenhydrate...

11.01.2016 18:44
Antworten
tilli0401

Leider sind meine Kichererbsen nicht knusprig geworden - wahrscheinlich hatte ich den Ofen nicht heiß genug - sie sind aber trotzdem köstlich!!! LG Tilli

19.12.2015 11:51
Antworten
agaja

Hab die Kichererbsen heute gemacht. Waren lecker. Allerdings hatte ich trockene Kichererbsen, die ich dann über Nacht einweichen lassen hab (werden allerdings nicht wirklich weich, klappt trotzdem). Im Ofen sind sie dann nach 20 Min. durch die Luft geflogen. (Vorsicht beim Ofen öffnen! ) ansonsten hat es geklappt :)

29.11.2015 23:17
Antworten
Sica67

Nachdem die kichererbsen über Nacht eingeweicht worden sind, muss man sie trotzdem noch mind. 30 min. Im Wasser kochen, bis die gewünschte Bisskonsistenz erreicht wird.

31.05.2019 15:05
Antworten
stachel62

Hallo agaja, you made my day! :-) Da hier einige von "Matsch" sprechen, werd ich das morgen genauso machen wie Du. Ok, vielleicht gönn ich den Erbschen ein paar Minuten im Topf, aber ich werd sie auch nicht gar kochen, sonst bleibt mir ja der "Plop-Spaß" vorenthalten und die Kichererbsen werden tatsächlich zu weich (Ich hab grad auch keine in Dosen). Vielen Dank für deinen Kommentar! Hat mich sehr inspiriert. LG Tina

27.11.2020 22:40
Antworten