Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


9-Minuten-Käsekuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.28
 (27 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

9 Min. simpel 01.02.2016



Zutaten

für
1 kg Quark, jede Fettstufe ist möglich
5 m.-große Ei(er)
200 g Zucker
2 Pck. Puddingpulver, Vanille- oder Mandelgeschmack
½ Zitronenabrieb, und den Saft davon
100 g Semmelbrösel
250 g Schlagsahne
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Sahnesteif
etwas Rote Grütze, nach Möglichkeit selbst gemacht

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 9 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 9 Minuten
In weniger als 10 Minuten ist dieser Cheesecake, der ohne Boden gebacken wird, für den Backofen vorbereitet, also super geeignet, wenn es mal schnell gehen muss. Und in der Kombination mit Schlagsahne und selbst gemachter roter Grütze ist er nicht nur ein Hingucker sondern zugleich auch ein fantastischer Gaumenschmaus!

1. In eine Schüssel den Quark, die Eier, den Zucker, 2 Päckchen Puddingpulver sowie Saft und Schalenabrieb einer halben Zitrone geben. Mit dem Schneebesen des Rührgeräts alles zu einem glatten Teig verarbeiten.

2. Eine Springform, Durchmesser 24 - 26 cm, einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen, den Teig einfüllen und etwas glatt streichen.

3. Den Kuchen nun bei 175 Grad, Umluft 150 Grad, für ca. 1 Stunde backen. Dabei eventuell in den letzten 10 Minuten mit Alufolie abdecken.

4. Den gebacken Kuchen mit einem Messer vom Rand der Form lösen. den Kuchen noch in der Form belassen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

5. Die Sahne mit dem Schneebesen des Rührgeräts schlagen, dabei Vanillezucker und Sahnesteif einrieseln lassen, bis sie steif ist.

6. Die steif geschlagene Sahne locker auf dem abgekühlten Cheesecake verteilen und von der Roten Grütze darauf geben.

7. Viel Spaß beim Backen und dann recht guten Appetit!

Hinweis: Dieses Rezept ist für eine Springform mit einem Durchmesser von 24 - 26 cm ausgelegt.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tonirex

Habe den Kuchen zum ersten Mal gebacken und ein paar Hinweise aus den Kommentaren übernommen (Sahnequark, Eier trennen und das geschlagene Eiweiß zum Schluss unterheben, abgetropfte Mandarinen aus der Dose in Teig, an Pudding 1xVanille- und 1xSahne-Geschmack). Der Kuchen ist wunderbar aufgegangen und war nach 1 Stunde Backzeit optimal: fest und trotzdem fluffig, nicht eingerissen. Abkühlen im Backofen ließ ihn die Höhe behalten. Geschmack: wunderbar, so muss Käsekuchen schmecken. In der Tat der schnellste und beste Käsekuchen. Leider war er so schnell verputzt, dass ich keine Fotos mehr machen konnte (mach beim nächsten Mal). 5 Sterne.

15.02.2021 16:18
Antworten
Köstlichkeit

Hat jmd Erfahrung mit diesem Rezept in Muffinförmchen?

12.02.2021 17:21
Antworten
Turpdori

Superschnell zuzubereiten. Meine Variante habe mit der halben Menge gemacht (für eine 20er Springform). Statt Vanillepuddingpulver kam Mandelpudding zum Einsatz, und ich habe 1TL Matchapulver unter die Masse gerührt sowie 50g gehackte weiße Kuvertüre

28.03.2020 20:03
Antworten
Bianca-Große

bin mit dem Rezept super zufrieden geschmacklich kann man es ja abändern wenn man es süsser möchte. ich selbst mache da auch Früchte mit rein. allerdings lasse ich ihn im Backofen stehen zum auskühlen dann fällt er nicht so zusammen

05.10.2019 14:24
Antworten
BieneEmsland

Dann war sicher die Form zu groß, denn aufgehen wird er nur wenig. LG BieneEmsland

02.11.2019 12:07
Antworten
aderok

Vielen Dank für das schnelle Rezept und das tolle Video! Geht wirklich ratz fatz :-) Mir schmeckt er etwas zu "zitronig", mag die cremigeren Varianten lieber, aber für Fans des klassischen Käsekuchens bei denen es schnell gehen muss ne super Sache! Nochmal danke und liebe Grüße

14.11.2015 14:58
Antworten
Esslust

Ja, das ist halt eben Geschmacksache. Dankeschön und viele Grüße! :)

23.11.2015 00:06
Antworten
hansmann1957

Denke den werde ich demnächst auch mal machen,aber ohne Sahne drauf,mein Mann ißt eh gerne viel Sahne ,daher kann er sich die selbst drauf tun. Werde berichten.

30.09.2015 07:45
Antworten
PhilippErnst

Aber die Sahne macht den Kuchen doch erste so richtig gehaltvoll!!! :D Spaß. Schmeckt sicher auch ohne Sahne super. Schick danach mal ein Foto von deinem Meisterwerk. :) VG, Philipp (Chefkoch-Video)

30.09.2015 15:06
Antworten
Esslust

Prima, das freut mich! Viele Grüße :)

06.10.2015 08:33
Antworten