Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.09.2015
gespeichert: 9 (0)*
gedruckt: 242 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 12.08.2012
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
Mettenden oder Pfefferbeißer
800 g Kartoffel(n), vorwiegend festkochend
1 Dose Kidneybohnen
1 Dose Baked Beans oder weiße Bohnen
1 Bund Lauchzwiebel(n)
Karotte(n), je nach Größe
1 m.-große Zwiebel(n)
1 kleiner Kohlrabi und/oder Sellerie
2 große Knoblauchzehe(n)
1 Handvoll Liebstöckel, unbedingt frisch
1 Zweig/e Thymian
1 Zweig/e Majoran
1 TL, gehäuft Bohnenkraut, frisch oder getrocknet
Chilischote(n), nach Geschmack
2 EL, gehäuft Ketchup
1 EL Tomatenmark, dreifach konzentiert
 etwas Pimentpulver
Lorbeerblätter
 etwas Paprikapulver
100 g Speck, fett
30 g Butter
 n. B. Salz und Pfeffer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Speck gewürfelt in der Butter bei schwacher Hitze auslassen.

Zwiebeln und Karotten schälen, klein würfeln, Lauchzwiebeln in Ringe schneiden und alles zum Speck geben. Weiter bei schwacher Hitze anschwitzen. Wer mag, gibt ein bisschen Zucker dazu. Die Kartoffeln und den Kohlrabi schälen und in grobe Stücke schneiden und ebenfalls in den Topf geben. Alles mit Wasser bedecken, sodass alles ca. zwei fingerbreit bedeckt ist. Lorbeer und Piment hinzufügen und 15 min kochen.

Knoblauch fein hacken oder pressen. Chilischoten in Ringe schneiden. Kräuter fein hacken. Knoblauch, Chili, Ketchup, Tomatenmark, Kräuter und die restlichen Gewürze hinzugeben und weitere 15 min kochen. Im Anschluss die Bohnen inkl. Sud (dickt an) und die Wurst hinzufügen. Den Eintopf noch 10 min bei schwacher Hitze köcheln. Nicht mehr stark kochen, sonst zerkochen die Bohnen und die Wurststücke werden immer kleiner oder ganze Würste platzen.

Dazu passt ein leckeres Sauerteigbrot zum Tunken.