Auflauf
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Nudeln
Pasta
Resteverwertung
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Herbst-Lasagne mit Grünkohl und geröstetem Kürbis

leckere Resterverwertung für Herbstgemüse

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 28.09.2015



Zutaten

für
1 Butternusskürbis(se)
3 EL Olivenöl
1 m.-große Zwiebel(n), in dünne Scheiben geschnitten
2 Knoblauchzehe(n), gehackt
8 Tomate(n) (Romatomaten), gewürfelt
1 EL Balsamico
500 g Grünkohl ohne Stiele, gewaschen
evtl. Salzwasser
200 g Ricotta
75 g Parmesan, gerieben
150 g Käse (Provolone), in Scheiben geschnitten oder grob gerieben
1 Ei(er)
2 TL Salz
½ TL Pfeffer, schwarzer
¼ TL Muskat
9 Lasagneplatte(n)
Olivenöl oder Butter für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Den Butternuss-Kürbis schälen, entkernen und längs in Streifen schneiden. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Den Kürbis auf ein Backblech legen, auf beiden Seiten mit etwas Olivenöl beträufeln und einer Prise Salz und Pfeffer würzen.

Im vorgeheizten Ofen ca. 20 - 30 Minuten rösten, dabei ein- oder zweimal wenden, damit der Kürbis gleichmäßig bräunt. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Dies kann auch ein paar Tage im Voraus erfolgen, das heißt, man kann gut Kürbisreste verarbeiten.

Für die Sauce in einem Topf die in Scheiben geschnittene Zwiebel in Olivenöl anschwitzen, bis sie weich ist. Den Knoblauch und die gewürfelten Tomaten hinzufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bei mittlerer Hitze 10 Minuten köcheln, dann den Balsamico hinzufügen und die Sauce vom Herd nehmen.

Den Grünkohl 5 - 8 Minuten dampfgaren oder in Salzwasser blanchieren. Die Blätter herausnehmen, fein hacken und zum Abkühlen beiseite stellen.

In einer Schüssel Ricotta, Ei und Parmesan mischen und mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken. Eine Auflaufform (20 x 30 cm) mit Olivenöl oder Butter auspinseln.

Etwas Sauce auf dem Boden der Form verteilen und mit 3 Lasagneplatten auslegen. Darauf 1/3 der Ricottamischung verteilen. Als Nächstes folgt 1/3 des Kürbisses, gefolgt von 1/3 des Grünkohls, 1/3 der Tomatensoße und 1/3 vom Provolone. Das Ganze 2mal wiederholen.

Den Ofen auf 180 °C vorheizen. Die Lasagne ca. 35 Minuten bedeckt und 15 Minuten ohne Deckel garen. Aus dem Ofen nehmen, vor dem Aufschneiden etwas abkühlen lassen, portionieren und servieren. Dazu passt ein Feldsalat oder Rucolasalat mit Pinienkernen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

littlebumblebee

Bonjour, mittlerweile vertrage ich wieder besser Milchprodukte und ich konnte das Rezept original nachkochen (nur Tomatensauce anstatt frische Tomaten). 5 Punkte sehr leckere Kombination. Lg aus der Schweiz, littlebumblebee

12.01.2019 10:27
Antworten
cooky345

vielen dank für das Rezept! ich mag keine bechamel sauce, daher kam mir das rezept sehr gelegen(geht auch schneller!) ich hab es ohne grünkohl gemacht (damit die kinder es essen...!), aber es hat auch so ausgezeichnet geschmeckt! habs dann gleich 2 wochen später nochmal gemacht, mit passierten tomaten aus dem packerl statt frischen, schmeckte auch super und ging etwas schneller! danke für das tolle rezept!

07.10.2018 03:30
Antworten
Njammm

Hallo Littlebumblebee, bitte entschuldige das späte Feedback. Ich freue mich, dass die Lasagne so gut angekommen ist. Sie wird im Herbst bei mir auch wieder ein fester Bestandteil auf der Speisekarte sein. Besten Dank auch für die super Bewertung! Liebe Grüsse Njammm

16.06.2016 08:32
Antworten
littlebumblebee

Bonjour, die Lasagne hatte ich vegan zubereitet, aber die tolle Kombination möchte ich doch bewerten und kommentieren. Den Kürbis hatte ich grob gerieben und in die Tomatensauce dazu gemacht. Die Kombination kam mir sehr gelegen, da ich Kürbis und Grünkohl aus dem eigenen Garten hatte. Die Lasagne hatte ich vor Weihnachten zubereitet und wann immer es was Fleischiges gab, hatte ich eine leckere gesunde Alternative. Vielen Dank für das Rezept, lg aus der Schweiz, littlebumblebee

01.01.2016 19:34
Antworten