Bewertung
(16) Ø4,06
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
16 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 09.02.2005
gespeichert: 392 (0)*
gedruckt: 2.553 (12)*
verschickt: 30 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 04.09.2003
43 Beiträge (ø0,01/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
200 g Bohnen, getrocknete weiße
1 Stück(e) Speck, (Glederländer Bauchspeck)
3 Zweig/e Rosmarin
6 Blätter Salbei
Tomate(n)
100 g Nudeln (kurze Röhrennudeln)
4 EL Petersilie, gehackte
Zwiebel(n)
5 Zehe/n Knoblauch
2 EL Olivenöl
3/4 Liter Gemüsebrühe, auch Instant
50 g Parmesan, frisch geriebener

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 8 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Bohnen am Vortag einweichen.
Am nächsten Tag die Bohnen mit dem Speck kochen. Immer gut bedeckt halten. Notfalls heißes Wasser nachschütten. Leise vor sich hin köcheln lassen. Dauert je nach Alter der Bohnen 1 - 2 Stunden. Die Bohnen dürfen nicht zerfallen.
In der Zwischenzeit die Kräuter waschen. Die Rosmarinnadeln von den Stängeln abstreifen und mit den Salbeiblättern fein hacken. Zwiebel und Knoblauch auch fein hacken und in dem Olivenöl andünsten. Rosmarin und Salbei zufügen. Die Tomaten waschen, abziehen und grob hacken. Zu den Kräutern geben und kurz mitdünsten. Mit der Gemüsebrühe 20 Minuten köcheln lassen.
In einer anderen Pfanne die Nudeln trocken anrösten bis sie goldbraun sind. Sobald die Bohnen gar sind, mit einem Schaumlöffel die Hälfte der Bohnen in die Kräuterbrühe geben. Die Nudeln dazugeben. Den Rest der Bohnen mit dem Kochwasser pürieren und in die Suppe geben.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Wenn die Nudeln bissfest gekocht sind den Eintopf in einen vorgewärmten Suppentopf geben und mit kleingeschnittener Petersilie und Parmesan bestreuen.