Bewertung
(4) Ø4,17
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 30.09.2015
gespeichert: 21 (0)*
gedruckt: 279 (6)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.09.2015
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

Huhn (Poularde), ca. 1 - 1,5 kg
2 EL Olivenöl
 etwas Piment
1 Zehe/n Knoblauch
 etwas Salz, grob
 etwas Pul Biber
1 EL Sirup (Pekmez -Traubensirup)
1 EL Sesampaste (Tahin)
1 Glas Rundkornreis
1 1/2 Gläser Wasser
2 Handvoll Haselnüsse Mandeln und/oder Pinienkerne
1 große Zwiebel(n)
2 Handvoll Korinthen
1 TL Zimt
 etwas Pfeffer
50 g Butter, bei Bedarf mehr
500 g Gemüse, gemischtes wie Zwiebeln, Karotten, Kartoffeln, Pastinaken
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

1 Glas fasst ca. 250 ml.

Die Zutaten für die Marinade (Olivenöl, Salz, Chilliflocken, Piment, 1 - 2 Zehen Knoblauch) mit einem Stößel zermahlen. Dann einen EL Tahin mit 1 - 2 EL Pekmez und mit den Gewürzen vermengen.
Die Innereien und/oder das gelbe Fett aus dem Huhn herausnehmen und beiseite legen. Das Huhn mit der Marinade einreiben und in einen ausreichend großen Tiefkühlbeutel geben oder in Klarsichtfolie packen. Im Kühlschrank 6 - 12 Stunden ziehen lassen.

Zubereitung iç pilav (Reis-Füllung):
Den Reis in Wasser einweichen. Mandeln, Haselnüsse und Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ein wenig anrösten. 1/2 EL Butter mit den kleingeschnittenen Zwiebeln dazugeben und die Zwiebeln langsam glasig werden lassen. Wasser vom Reis abgießen. Den Reis in die Pfanne geben, mit den Nüssen vermengen. Korinthen dazugeben und ein wenig anrösten. Mit 1,5 Gläsern Wasser kurz aufkochen und dann die Temperatur auf mittlere Hitze herunterfahren, salzen, zudecken. Nach ca. 10 Minuten vom Herd nehmen. Der Reis wird nicht ganz durch sein, weil er weniger Wasser als sonst enthält. Dann ein wenig abkühlen lassen. Mit frisch gemahlenem Pfeffer und Zimt würzen.

Den Reis in das Huhn füllen. Ich habe es mit Spießen verschlossen. Es geht natürlich auch mit Küchengarn oder in der angeschnitten Haut mit eingeklemmtem Bein. Den restlichen Reis zur Seite stellen und kurz vor dem Servieren erwärmen.

Ein wenig Wasser in eine Schale geben, die etwas größer ist als das Huhn und groß genug, dass das Gemüse später hineinpasst. Das Huhn auf einen Rost legen und in den Ofen schieben, darunter die Schale stellen. Bei 180 °C ca. 1 Stunde braten.

Zwiebeln und Gemüse schälen, vierteln und nach ca. 30 Minuten in die Schale geben. Nach 30 - 45 Minuten das Huhn mit Butterflocken belegen. Alle 10 - 15 Minuten das Huhn mit der in die Schale geflossene Butter übergießen.

Nach ca. 40 Min. das Huhn drehen, so dass beide Seiten knusprig werden. Evtl. die Grillfunktion am Ende für 5 - 10 Minuten einschalten. Das Huhn herausnehmen und für 5 - 10 Minuten in Alufolie ruhen lassen.

Die Füllung auf eine Servierplatte geben und das Huhn tranchieren.