Griechischer Tomatenreis


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (480 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 09.02.2005 510 kcal



Zutaten

für
1 Tasse/n Reis
2 Tasse/n Wasser für den Reis
1 Zehe/n Knoblauch
1 Tomate(n)
1 TL Paprikapulver, scharf o. süß
1 Dose/n Tomatenmark (125 ml)
3 TL Gyrosgewürz
150 ml Milch (siehe Rezept!)
1 Zwiebel(n)
Olivenöl
Salz
Pfeffer
evtl. Tabasco & Chilischote, wer es schäfer mag!)
Brühe, instant

Nährwerte pro Portion

kcal
510
Eiweiß
11,18 g
Fett
19,82 g
Kohlenhydr.
70,82 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
1 Tasse Reis mit dem Wasser und etwas Brühe kochen.
Für die Tomatensauce die Zwiebeln und Knoblauch fein hacken. Tomaten in Stücke schneiden. Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl anbraten, später die Tomatenstücke hinzugeben und mit braten. Das Tomatenmark hinzufügen, kurz noch mitbraten und mit der Milch (so viel Milch nehmen, bis die Sauce eine schöne Konsistenz hat, nicht zu flüssig, nicht zu fest!) ablöschen. Mit Paprika und Gyrosgewürz würzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer nun die schärfere Variante möchte, fügt noch einige Spritzer Tabasco und Chilischote (getrocknet oder frisch) hinzu.
Den Reis unter die Sauce unterheben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

s-fuechsle

Hallo dr_joens, uns hat dein Griechischer-Tomatenreis sehr gut geschmeckt. Allerdings habe ich vom Gyrosgewürz nur einen "Hauch" hinein. Den Reis gab es als Beilage zu Cevapcici. ;o) Lt. den Kommentaren geht die Meinung in alle Richtungen bezügl. Geschmack nach der Zugabe des Gyrosgewürzes. Ich bin der Meinung: ein bisserl kann nich verkehrt sein.... ;o) (3 TL wären für uns zuviel) Vielen Dank für dein schönes Rezept! Gerne wieder! Liebe Grüße, s-fuechsle

21.09.2021 09:33
Antworten
Die-Berlinerin

Unser Enkel (6) war enttäuscht: "Das schmeckt nicht so wie in der Kita! Da soll kein Gemüse drin sein." Naja - das nächste Mal wird die Soße püriert, dann sieht man das Gemüse nicht mehr :-) Gyrosgewürz hatte ich nicht zu Hause, da gab's dann stattdessen Oregano und Knobi noch dazu. Das kann man sicher nach Geschmack und Vorlieben variabel würzen. Gehört trotzdem ab sofort zu unseren Reisrezepten dazu und gibt es bestimmt bald wieder, denn: uns hat es super geschmeckt - viel besser als beim Griechen!

28.06.2021 14:26
Antworten
Alaska12

Hey, dieser Reis passt perfekt zu griechischen Essen, morgen gibt es ihn bei uns zu Gyros mit Metaxasauce.Dieses Rezept ist sehr zu empfehlen.Dafür 5*

13.06.2021 18:16
Antworten
wilczekda

Der Reis ist super lecker. Meine Kinder lieben ihn. Wird es auf jeden Fall jetzt öfter geben. Danke für das tolle Rezept. 😍🤩

27.05.2021 18:41
Antworten
kälbi

Da wir den Reis mit Gyros gegessen haben, habe ich das Gyrosgewürz im Reis weggelassen. Ein Rest Paprika wurde auch noch reingeschnippelt. Super lecker! LG Petra

24.03.2021 13:43
Antworten
Niffie

Der Reis schmeckt Gigantisch, Super Lecker, kann kaum aufhören zu naschen am Topf. Das wird es bei uns jetzt öfter geben, dabei mache ich Gyrosfleisch und Salat. LG Niffie

21.02.2006 19:29
Antworten
feline75

Danke für das tolle Rezept. Habe auch mehr Tomaten dazu gemacht und war sehr fruchtig dann. Gibts jetzt bei uns öfter. LG Feline

14.08.2005 14:24
Antworten
cocinera

Schmeckt sehr gut, ich habe noch Haehnchenbrust und Champignons mitgebraten. LG cocinera

23.05.2005 10:14
Antworten
Romana

Ich habe das genau nach Rezept gemacht und es hat super geschmeckt - war auch sehr saftig - was ich gar nicht vermutet habe. Etwas Pilze mit anbraten in der Soße oder auch mal Fleisch dazugeben, paßt bestimmt auch super. Wird jetzt öfter gemacht!

03.05.2005 19:40
Antworten
pseidensticker

Habe heute diesen leckeren Tomatenreis für meine Familie gemacht, und kann nur sagen absolut lecker. Es ist nichts übergeblieben. Das einzige was ich dabei verändert habe, ist: eine ganze Packung Cocktailtomaten statt einer Tomate.

13.02.2005 17:59
Antworten