Vegetarisch
Vegan
Backen
Festlich
Frucht
Gluten
Kuchen
Lactose
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Blätterteig-Apfel-Rosen

einfach

Durchschnittliche Bewertung: 4.32
bei 29 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 25.09.2015 1032 kcal



Zutaten

für
2 Äpfel
1 Rolle(n) Blätterteig aus dem Kühlregal
etwas Zitronensaft
3 EL Konfitüre
etwas Zimt und Puderzucker zum Bestäuben

Nährwerte pro Portion

kcal
1032
Eiweiß
7,19 g
Fett
49,09 g
Kohlenhydr.
138,01 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Das Rezept ist für 6 Apfel-Rosen ausgelegt.

Zuerst stellt man die ausgefettet Muffinform bereit und heizt den Herd auf 190 °C vor.

Dann werden die Äpfel halbiert, das Kerngehäuse entfernt und in sehr dünne Streifen geschnitten. Diese kommen in eine Schüssel mit Wasser und dem Zitronensaft. Für 3 Minuten in die Mikrowelle stellen. Wer keine Mikrowelle hat, kann die Äpfel natürlich auch im Topf auf dem Herd erhitzen. Dauert hier nur länger. Die Apfelscheiben sollten am Ende leicht zu biegen sein. Anschließend durch ein Sieb gut abtropfen lassen.

Nun wird die Konfitüre mit 3 Teelöffeln Wasser vermengt und in der Mikrowelle erhitzt (45-60 Sek).

Der aufgerollte Blätterteig wird in etwa 6 gleichgroße Streifen geschnitten. Den ersten Streifen Blätterteig legt man für quer vor sich hin. Die obere Hälfte bestreicht man mit Konfitüre. Darauf legt man dann die Apfelstückchen fächerartig. Die Schnittfläche sollte auch mittig liegen. Wer mag, kann dann auf die Apfelscheiben Zimt streuen.
Nun wird die untere Hälfte des Blätterteiges nach oben geklappt und von der Seite her zusammen gerollt und in die Muffinform gelegt. So mit jeder Apfel-Rose fortfahren.

Die Rosen werden 40 bis 45 Minuten gebacken. Danach sofort aus der Form entfernen, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nena94

Hallo, kann mir mal jemand helfen der das Rezept schon ausprobiert hat? Muss ich den Teig hochkant legen und in 6 Streifen schneiden - also 6 kurze, dicke Streifen, oder muss ich den Teig quer legen und in 6 Streifen schneiden - also 6 lange, dicke Streifen?

13.05.2019 11:45
Antworten
Tigerkitty30

wir haben die heute zum Kindergeburtstag gemacht für die Familie... super simple, lecker und ein wahnsinniger Hingucker 😊😊😊

01.02.2018 14:52
Antworten
MrsLandrat

Bild ist auch gemacht...

08.10.2017 12:48
Antworten
MrsLandrat

Wow, is dat lecker! Habe gerade die Rosen aus dem Ofen geholt und konnte nicht widerstehen. Musste sofort probieren. Kriege gleich Besuch und dann gibts noch ne Kugel Vanilleeis und Sahne dazu. Danke für's Rezept, volle Punkte sind schon vergeben.

08.10.2017 12:43
Antworten
9933Tine

Dankeschön :-)

09.05.2017 18:23
Antworten
SabrinaMichels

ich habe das Rezept heute das erste mal versucht ich bin begeistert. Super schnell und ganz einfach aber ein super voller Bild und die schmecken, hmm. ich habe die Äpfel mit zewa ab getupft hat Super funktioniert

30.11.2015 11:15
Antworten
JanetteD

Hab sie in einem Sieb etwas"ruhen" lassen. Aber des stimmt könnte sein das noch Flüssigkeit nach unten gelaufen ist. Oben warens ja perfekt. Ich probiers auf jeden Fall die Tage nochmal. Die von heut sind ja schon wieder weg:-)

01.11.2015 20:31
Antworten
JanetteD

Genau dieses Rezept habe ich gesucht. Schnell, einfach, macht viel her. Es schmeckte auch superlecker. Nur der Boden ist mir etwas teigig geblieben. Hat es 45 min im Ofen. An was könnt es liegen? Möcht die Rosen bald für Gäste machen, da sollten sie perfekt sein..

01.11.2015 19:58
Antworten
9933Tine

Hast du die Äpfel auch richtig abtropfen lassen?

01.11.2015 20:18
Antworten
SweetPumpkin13

Vielen Dank für das super Rezept! Du hast mir mein Wochenende versüßt. :D

11.10.2015 20:12
Antworten