Buschbohnen in pikantem Kokosrahm


Rezept speichern  Speichern

basisch, vegan

Durchschnittliche Bewertung: 4.45
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 23.09.2015 288 kcal



Zutaten

für
500 g Buschbohnen
100 ml Kokosmilch, cremig
1 m.-große Zwiebel(n), fein geschnitten
2 TL, gehäuft Gemüsebrühe
1 TL, gehäuft Paprikapulver, mittelscharf
1 EL, gehäuft Tomatenmark

Nährwerte pro Portion

kcal
288
Eiweiß
9,48 g
Fett
19,38 g
Kohlenhydr.
19,03 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Bohnen waschen und die beiden Enden abschneiden, evtl. in kurze Stücke teilen. In einen Topf die Kokosmilch einfüllen und Paprikapulver, Zwiebeln, Tomatenmark und die Gemüsebrühe gut einrühren. Die Bohnen draufgeben und einmal kurz aufwallen lassen. Umrühren, mit einem Deckel bedecken und bei niedriger Temperatur bis zur gewünschten Bissfestigkeit köcheln lassen.
Als Beilage reicht dies für 2 Personen, für mich ist dies ein Hauptgericht.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Koch_Schoggi

Natürlich Zwiebel und Knoblauch haben nicht gefehlt

22.10.2021 21:51
Antworten
Koch_Schoggi

Gestern habe ich Bohnen gemacht mit vegane Pesto. Es hat für michb gepasst❗

22.10.2021 21:47
Antworten
opmutti

na, wenns gepaßt hat bin ich ja zufrieden :-)

23.10.2021 07:17
Antworten
sakuramond

Super lecker wir haben noch etwas Knoblauch mit zu den Zwiebeln dazu gemacht, und dazu Kartoffeln und kleine Frikadellen gegessen 👍👍👍

14.05.2021 15:48
Antworten
opmutti

Vielen Dank für deine freundliche Bewertung, Knoblauch ist auch eine super Idee. LG opmutti

14.05.2021 16:46
Antworten
Svenjessy

Also meiner Familie und mir hat es super geschmeckt. Selbst der Zwerg (5 Jahre alt) hat reingehauen. Musste nur einen Schluck Milch dazu geben, da es droht anzubrennen. Werde es definitiv nochmal kochen.

16.10.2016 19:46
Antworten
opmutti

Hallo Svenjessy, schön das es sogar euerem Filius geschmeckt hat. Werte das als schwer erringbares Lob, Kinder sind oft unsere größten Kritiker. Danke für die ***** LG opmutti

16.10.2016 22:11
Antworten
bijou1966

Hallo, ich als Kokosfan hatte mich auf dieses Gericht gefreut. Aber es hat überhaupt nicht geschmeckt. Die Kokosmilch schmeckte man in keinster Weise raus. Kommt nicht wieder auf den Tisch. Trotzdem viele Grüße Bijou.....

03.10.2015 18:32
Antworten
opmutti

Hallo bijou, stelle immer nur Rezepte ein, die mir persönlich gut geschmeckt haben. Schade das ich deinen Geschmack nicht getroffen habe. LG opmutti

03.10.2015 21:48
Antworten
opmutti

Hallo, die in dem Rezept angegebene Menge Gemüsebrühe bezieht sich auf die sogenannten gesalzenen selbsthergestellten Pasten z.B. Wunderwürze, Grünzeug, eingesalzenes Gemüse f. Gemüsebrühe od. selbstgemachte Suppenbasis oder, oder, oder viel Spaß beim Nachkochen und Essen opmutti

24.09.2015 06:15
Antworten