Brokkoli-Kartoffelstampf mit Wasabi und Sesam


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 19.09.2015



Zutaten

für
400 g Kartoffel(n), mehlig kochend
300 g Brokkoli
100 ml Milch, evtl. mehr
20 g Butter
Salz und Pfeffer
etwas Wasabipaste, Menge nach Geschmack
1 EL, gehäuft Sesam, geschält, trocken geröstet

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Kartoffeln waschen, schälen, grob würfeln und in Salzwasser 10 Minuten kochen. Brokkoli waschen, in Röschen teilen, den Strunk in Scheiben schneiden, zu den Kartoffeln geben, alles zusammen weitere 10 Minuten kochen. Abgießen, etwas ausdämpfen lassen. Einige Brokkoliröschen für die Garnitur zur Seite legen.

Die Brokkoli-Kartoffel-Mischung mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken. Milch mit Butter erhitzen, nach und nach unterrühren. Sesam zugeben, etwas davon zum Bestreuen zurückbehalten. Mit Salz, Pfeffer und Wasabi abschmecken.

Mit Sesam bestreut und mit Brokkoliröschen garniert servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Irina9001

Leider hab ich kein Wasabi gefunden ☹️. Der Stampf war aber trotzdem total lecker. Die Farbe und der Geschmack des Brokkolis waren total toll. Als Hauptgericht gab es Lachs aus den Ofen dazu. Wenn ich Wasabi sehe, wird es sofort gekauft und das Rezept nochmal richtig zubereitet 😃

27.11.2022 23:04
Antworten
Becca23

Das hat wunderbar geschmeckt, auch wenn der Sesam in der Eile vergessen wurde. Toll, insbesondere durch die Wasabi-Zugabe. Herzlichen Dank für das schöne Rezept!

27.09.2022 20:52
Antworten
GünniKöln

Ich kann mich nur anschließen. Der Stampf ist einfach klasse. Dazu angebratener Lachs. Einfach perfekt. Auch wenn das Dosieren mit der Wasabipaste nicht einfach ist.

21.04.2020 20:26
Antworten
chica*

Der Stampf schmeckt einfach super, wir hatten ihn als Beilage zu Kabeljau. Das gibt es künftig auf jeden Fall noch viel öfter. Danke für das Rezept! Liebe Grüsse, chica

31.01.2018 07:51
Antworten