Dattel-Power-Kugeln


Rezept speichern  Speichern

ergibt etwa 28 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 19.09.2015 292 kcal



Zutaten

für
½ Orange(n)
50 g Haferflocken, zarte
5 g Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
75 g Dattel(n), getrocknete
50 g Mandel(n)
2 EL Honig
4 EL Sesam

Nährwerte pro Portion

kcal
292
Eiweiß
8,10 g
Fett
14,40 g
Kohlenhydr.
32,09 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die halbe Orange bitte auspressen. Die Haferflocken werden mit 2 EL Orangensaft gründlich in einer Schüssel vermischt. Die Datteln halbieren, entsteinen und mit den Mandeln in einem Blitzhacker fein zerkleinern. Dabei eventuell noch 1 EL Orangensaft zufügen, damit die Masse geschmeidiger wird. Die Dattel-Mandel-Masse wird zusammen mit dem Honig nun gut unter die Haferflocken gemischt.

Sesamsamen in einer kleinen Pfanne goldbraun rösten. Sofort auf einen kleinen Teller geben und abkühlen lassen.

Aus der Dattel-Mandel-Masse etwa 28 gleich große Kugeln formen, sie sollten so ca. 2 cm Ø haben, und nacheinander im gerösteten Sesam wälzen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Kugeln darauf verteilen und mindestens 1 Stunde trocknen lassen.

Bitte im Kühlschrank in einem geschlossenen Behälter aufbewahren und schnell vernaschen. Ein paar Tage sind sie aber schon haltbar.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

s-fuechsle

Hallo LaraLilly, ich freue mich sehr über deinen netten Kommentar und die sehr gute Bewertung! Das sie geschmeckt haben ist ja die Hauptsache, gelle! ;o) Liebe Grüße, s-fuechsle

20.11.2016 19:16
Antworten
LaraLilly

Ich habe sie gerade für meinen Opa zum Geburtstag morgen gemacht, der Datteln sehr gern hat. Schmecken sehr gut! Nur habe ich noch ein bisschen mehr Orangensaft hinein gegeben, weswegen sie jetzt leider nicht mehr so gut kleben können und zerfallen. Merk ich mir. Gutes Rezept! :)

04.11.2016 20:41
Antworten