Europa
Suppe
Österreich
gekocht
Einlagen

Rezept speichern  Speichern

Fleischbrühe mit Speckknödel

aus Österreich

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 19.09.2015



Zutaten

für
150 g Weißbrot, altbacken
100 g Räucherspeck, durchwachsen, am Stück
1 Schalotte(n)
½ EL Butter
1 EL Petersilie, frisch, fein gehackt
2 EL Schnittlauch, frisch, fein gehackt
1 Ei(er)
125 ml Milch
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen
1 EL Mehl
1 Liter Rinderbrühe, kräftige
8 Scheibe/n Frühstücksspeck

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Das Weißbrot in 1/2 cm große Würfel schneiden. Den Speck ohne die Schwarte fein würfeln. Die Schalotte abziehen und ebenfalls fein würfeln.

Die Speckwürfel in einer heißen Pfanne auslassen. Dann die Butter zugeben, schmelzen lassen und dann die Schalottenwürfel zugeben und darin goldgelb werden lassen. Anschließend zusammen mit den Weißbrotwürfeln, der Petersilie und 1 EL Schnittlauch vermengen.

Das Ei mit der Milch verquirlen und mit 1 Prise Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Die Eiermilch auf die Weißbrot-Speck-Mischung gießen, das Mehl darüberstäuben, alles gut mit den Händen verkneten und die Knödelteigmasse 30 Minuten ruhen lassen.

Den Knödelteig noch einmal kurz durchkneten und dann mit angefeuchteten Händen 12 kleine Knödel formen. Diese dann in reichlich kochendes, leicht gesalzenes Wasser geben und bei kleiner Hitze in etwa 10 Minuten gar ziehen lassen.

In einem Topf die Rindfleischbrühe erhitzen. In einer beschichteten Pfanne die Frühstücksspeckscheiben ohne Zugabe von Fett kross braten. Die Speckknödel aus dem Wasser heben, abtropfen lassen und jeweils 3 Knödel mit Rindfleischbrühe in tiefen Tellern anrichten, mit dem übrigen Schnittlauch bestreuen und mit dem kross gebratenen Frühstücksspeck servieren.

Dazu passt frisches Bauernbrot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.