Mas fasulye salatasi


Rezept speichern  Speichern

Mungobohnen-Salat

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 25.09.2015



Zutaten

für
200 g Mungobohnen, getrocknete
120 g Frühlingszwiebel(n)
4 Stängel Minze, frisch
8 EL Olivenöl, natives, extra
3 EL Weißweinessig
½ EL Meersalz
2 Ei(er), hart gekocht
12 Oliven
einige Minzeblätter zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 12 Stunden 35 Minuten
Die getrocknete Mungobohnen am Vorabend in sehr viel kaltem Wasser einweichen. Am nächsten Tag abgießen, spülen und mit reichlich kochendem Wasser aufsetzen. Die Mungobohnen etwa 17 - 20 Minuten gar kochen und abgießen. Die Bohnen sollen ganz leicht bissfest sein, sie dürfen nicht so weich sein, dass sie zerfallen.

Die Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden. Minzblätter vom Stängel zupfen, waschen und fein schneiden. Olivenöl, Weißweinessig und Salz verrühren. Alles in einer Schüssel mit den Mungobohnen verrühren. Mit den halbierten oder geviertelten Eiern, Oliven und einigen Minzblättern garniert servieren.

Tipp: Wenn die Mungobohnen noch feucht sind, bevor man das Dressing dazu gibt, dann haftet das Olivenöl nicht richtig und der Salat wird wässerig. Falls man keine Zeit hat zu warten, bis die Bohnen trocken sind, kann man sie mit Küchenkrepp trocken tupfen.

Variante: Sehr beliebt ist auch die fruchtige Variante dieses Salates mit Granatapfelkernen, den man im Herbst zubereiten kann. Den Essig ersetzt man durch die gleiche Menge Zitronensaft und Granatapfelsirup (je 1,5 EL).



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BeiaSutta

Habe das Rezept mit Granatapfelkernen zubereitet, super lecker

03.04.2021 18:09
Antworten