Pak Choi gefüllt und überbacken


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

low carb, mit Garnelen und Ziegenkäse

Durchschnittliche Bewertung: 4.55
 (36 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 18.09.2015



Zutaten

für
2 Pak Choi (Pak Choi Mini)
100 g Garnele(n)
80 g Ziegenfrischkäse (Ziegenrolle)
2 Cocktailtomaten
2 Blätter Zimmerknoblauch oder 1/2 kleine Knoblauchzehe
etwas Chiliflocken
4 TL Crème double
½ TL Suppengewürz
4 TL Sahne
etwas Pfeffer
80 g Käse, gerieben, würzig
etwas Basilikum, frisch
evtl. Kerne (gemörserte Papayakerne), siehe mein Rezept "Papayapfeffer"

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen.

Den Pak Choi waschen und trocken tupfen. Die Garnelen zwischen die Blätter (Blattrippen) stecken. Ganz unten am Strunk anfangen und die Lücken mit Frischkäse füllen. Dann ein Stück höher wieder Garnelen einstecken und mit Frischkäse auffüllen, bis alles für die 2 Pak Choi verbraucht ist.
Die Cocktailtomaten in kleine Stücke schneiden und in den Frischkäse drücken.

Vorsichtig in eine Auflaufform legen. Den Zimmerknoblauch oder die Knoblauchzehe in sehr kleine Stücke schneiden und über dem gefüllten Pak Choi verteilen. Crème double, Suppengewürz, Chiliflocken, Pfeffer und Sahne verrühren und gleichmäßig über dem Pak Choi verteilen. Den geriebenen Käse darüber streuen und im Backofen ca. 20 - 25 Minuten überbacken. Der Pak Choi bleibt optimal bissfest.

Nach dem Backen geschnittene Basilikumblätter darüber geben.

Tipp: Getrocknete, gemörserte Papayakerne (Papayapfeffer) darüber streuen (siehe mein Rezept Papayapfeffer), das gibt den perfekten Pfiff.

Ideales Low Carb Essen für den Abend. Nicht-Low Carber können am besten Reis dazu servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

n_hesse76

Ich war, beim Lesen des Rezeptes, etwas skeptisch, bin jedoch eines besseren belehrt worden! Super leckeres Rezept! Ich nahm hälftig Frischkäse mit Kräutern und Brunch Chili , den Rest habe ich genauso übernommen. Beilagen braucht man eigentlich nicht, höchstens, um die leckere Soße "aufzuditschen". Gibt's ganz bestimmt wieder😊!

02.06.2022 19:47
Antworten
küchen_zauber

Schön, dass dich das Rezept überzeugen konnte :-) Auch ich dachte beim Kreieren, dass es abenteuerlich ist ;-) Die Ziegenrolle ist ja ein etwas festerer Käse als Frischkäse, aber gut zu wissen, dass es auch mit Frischkäse gelingt. Danke für deinen Mut ;-)) LG

06.06.2022 09:35
Antworten
gotreg

Das war aber jetzt mal wieder ein sehr feines Essen. Außer dass ich keine Tomaten hatte und das ich statt Ziegenfrischkäse normalen Frischkäse mit Tomatengeschmack verwendet habe - ich mich komplett ans Rezept gehalten. Beilagen gab es keine - die waren überhaupt nicht nötig. Sehr sehr leckeres Rezept. LG Regina

09.01.2022 13:17
Antworten
küchen_zauber

Dankeschöööön :-) freut mich sehr, dass es geschmeckt hat. Danke fürs Nachkochen. LG

10.01.2022 08:18
Antworten
frau-rexana

Creme double hatte ich nicht, ein griechischer Joghurt mit einem Eßlöffel Mondamin drin verrührt war die kalorienarme Alternative. Ansonsten genau wie es das Rezept sagt. Seeehr lecker, nicht ein Krümelchen war übrig. Das gibt es jetzt öfter.

29.06.2021 08:37
Antworten
chefkochmampfi

Hatten heute das erste Mal Pak Choi, und ich habe es heute zubereitet. Es hat uns sehr gut geschmeckt und das wird es bestimmt mal wieder geben. Vielen Dank für die tolle Idee. LG Mampfi

01.06.2016 16:04
Antworten
Spirale

Hallo das war super lecker. Und das obwohl ich was wichtiges vergessen habe. Den geriebenen Käse habe ich zum Schluss doch vergessen, wodurch die Blattspitzen etwas vertrocknet waren. Das hätte der Käse verhindert. Das ist ein guter Grund dieses köstliche Gericht bald nochmal zu machen. War mein erster Versuch mit Pak Choi, war bestimmt nicht das letzte Mal. Vielen Dank für das Rezept. LG Spirale

06.04.2016 01:49
Antworten
küchen_zauber

Hallo, danke das freut mich. Das war auch mein erstes Mal dass ich Pak Choi in der Hand hatte, als ich dieses Rezept kreiert hatte. :-) LG

09.04.2016 19:44
Antworten
oaudi

Habe schon immer mal Pak Choi probieren wollen und ihn dann diese Woche im Supermarkt gefunden. Ich wollte ihn nicht nur in pseudoasiatischen Gerichten "verwursteln" sondern ein Rezept als Hauptbestandteil. So bin ich dann auf diese Rezept gestoßen und heute nachgekocht. Bis auf den Papaya hatte ich alles zu Hause und habe stattdessen Schokoladenpfeffer genommen. Das Ergebnis war super, ein wirklich tolles Rezept, so werde ich Pak Choi jetzt immer machen. Vielen Dank für das tolle lowcarb Rezept!!!!!!!!!

13.02.2016 22:09
Antworten
küchen_zauber

Hallo, freut mich, dass es dir geschmeckt hat. Ist halt einfach mal was anderes.LG und danke für deine Bewertung.

15.02.2016 09:34
Antworten