Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.09.2015
gespeichert: 17 (0)*
gedruckt: 664 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.11.2012
2 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
125 g Margarine
100 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
Ei(er)
1 Schuss Rum
200 ml Reismilch (Reisdrink) oder Soja- bzw. Hafermilch
250 g Mehl
0,33 Pck. Backpulver
 n. B. Öl zum Fetten des Waffeleisens
 n. B. Marmelade, Puderzucker, Zimtzucker, Kompott...

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten abwiegen und abmessen. Die Eier aufschlagen, in eine kleine Schüssel oder Tasse geben und alles bereit stellen.

Zuerst in der Küchenmaschine die zimmerwarme Margarine kurz verrühren, dann die Hälfte vom Zucker-Vanillezucker-Gemisch und 1 Ei zugeben. Das Ganze gut verrühren und dann den restlichen Zucker und das zweite Ei zufügen. Alles zu einem glatten, klumpenfreien Teig verrühren. Den Rum zufügen und nun nach und nach Mehl, Backpulver und die Reismilch unterrühren. Der Teig sollte glatt und nicht zu fest, aber auch nicht zu flüssig sein. Die Reismilch wird ggf. nicht komplett benötigt.

Das Waffeleisen aufheizen und die Flächen mit etwas Öl einpinseln. Nacheinander die Waffeln ausbacken. Zwischendurch nachfetten. Bei meinem Waffeleisen ergab die Teigmenge 6 Waffeln.

Dazu Marmelade, Puderzucker, Zimt-Zucker oder Kompott reichen, je nach Lust und Laune, oder einfach pur z. B. als Beilage zu Kartoffelsuppe essen.

Beim Essen mit Kindern einfach den Rum weglassen. Das Ganze kann natürlich auch, wenn keine Unverträglichkeiten vorliegen, mit normaler Kuhmilch zubereitet werden.