Bewertung
(6) Ø4,13
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
6 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.09.2015
gespeichert: 100 (0)*
gedruckt: 893 (29)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.09.2015
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

Lauchzwiebel(n)
Schalotte(n)
Knoblauchzehe(n)
Paprikaschote(n)
1 1/2 kg Hokkaidokürbis(se)
1 kg Kartoffel(n)
0,8 kg Tomate(n), gehackt
1/2 kg Bohnen, am besten frisch
1/2 kg Champignons
1/2 Liter Gemüsebrühe
1/2 Liter Wasser
1 EL Zucker
  Olivenöl
  Salz und Pfeffer
  Petersilie
  Thymian
  Olivenkraut
  Chilipulver oder Chiliflocken
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kartoffeln schälen und würfeln. Anschließend in 0,5 l kaltes Salzwasser geben. Paprika entkernen, waschen und würfeln. Lauch schälen und klein schneiden. Zusammen mit der Gemüsebrühe zu den Kartoffeln geben.

Bei frischen grünen Bohnen:
Bohnen entstielen und in einen zweiten Topf geben. Salz und ein bisschen Zucker hinzugeben, mit kochendem Wasser übergießen und ca. 15 Minuten kochen. Anschließend abgießen und beiseite stellen.

Kartoffelgemisch in einem geschlossenen Topf erhitzen. Sobald es kocht, Deckel entfernen, die gehackten Tomaten hinzugeben und bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
Zwiebeln, Knoblauch und Champignons würfeln und bei mittlerer Hitze in einer Pfanne mit ein wenig Olivenöl für ca. 10 Minuten anbraten. Anschließend in den Kartoffeltopf geben und mitkochen.
Die Bohnen, den von den Stielen abgezupften Thymian, das Olivenkraut und einen guten Schuss Olivenöl ebenfalls in den Kartoffeltopf geben. Den Eintopf ca. eine Stunde köcheln lassen.

In der Zwischenzeit den Hokkaido waschen und die unschönen Stellen aus der Schale schneiden. Anschließend zerteilen, entkernen und würfeln. Die Hokkaidoschale kann man prima mitessen. Die Petersilie hacken.

Nach ca. einer Stunde Kochzeit die Hokkaidowürfel in den Eintopf geben. Anschließend den Eintopf weitere 20 - 30 Minuten kochen lassen. Währenddessen 1 EL Zucker hinzugeben.
Den Eintopf mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Chili abschmecken. Das ist die Basiswürze, weitere Gewürze sind natürlich optional. Ich kann ein kleines Stück gemahlene Vanilleschote empfehlen.

Kurz vor dem Servieren die Petersilie hinzufügen.