Kocheler Krautstrudel

Kocheler Krautstrudel

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

90 Min. normal 16.09.2015



Zutaten

für

Für die Füllung:

1 kg Sauerkraut
1 große Zwiebel(n)
200 g Speck, geräuchert
2 Bund Petersilie
1 TL Puderzucker
1 EL Öl
1 Eigelb, Größe M

Für den Teig:

300 g Mehl und etwas Mehl zum Arbeiten
2 EL Öl und etwas Öl zum Bestreichen
1 Ei(er), Größe M
1 TL Essig
200 g Schmand
80 g Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten
Für die Füllung das Sauerkraut gut ausdrücken und etwas feiner hacken. Die Zwiebel abziehen und klein würfeln. Den Speck ebenfalls klein würfeln. Die Petersilie abbrausen, trocken schütteln und fein hacken.

In einem großen Topf den Puderzucker schmelzen und leicht bräunen. Öl, Speck und Zwiebel zugeben und darin andünsten. Dann das Sauerkraut zugeben und zugedeckt etwa 15 Minuten dünsten. Dabei öfter umrühren. Die Flüssigkeit sollte vollständig verkocht sein. Anschließend 100 g Schmand einrühren, salzen, pfeffern und abkühlen lassen.

Für den Strudelteig das Mehl mit dem Öl, Ei, 125 ml Wasser und dem Essig glatt verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, mit etwas Öl bestreichen und unter einer heiß ausgespülten Schüssel 30 Minuten ruhen lassen.

Den Backofen auf 160 °C (Umluft) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

In einem kleinen Topf die Butter zerlassen. Ein großes, sauberes Leinentuch mit etwas Mehl bestäuben und den Teig darauf dünn ausrollen. Dann die Hände vorsichtig unter den Teig schieben und den Teig von der Mitte her mit den Handrücken vorsichtig hauchdünn ausziehen, ohne dass er reißt. Die dickeren Teigränder abschneiden. Den Teig dünn mit der zerlassenen Butter bestreichen. Das Sauerkraut auf den unteren zwei Dritteln des Strudelblatts verteilen und dabei zur Seite hin gut 4 cm Platz lassen. Den Teig an den Seiten über die Füllung schlagen und durch sanftes Anheben des Leinentuchs zu einem Strudel aufrollen. Anschließend vorsichtig vom Tuch auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech rollen, dabei sollte die Nahtseite unten sein. Das Eigelb mit dem übrigen Schmand verrühren und den Strudel damit bestreichen. Im vorgeheizten Backofen in etwa 40 bis 45 Minuten goldgelb und knusprig backen, dabei öfter mit dem Eigelb-Schmand-Mix bestreichen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.