Auflauf
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Reis
Vegetarisch
Vollwert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Paprika - Reis Auflauf

glutenfrei, kuhmilchfrei

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 08.02.2005



Zutaten

für
3 Paprikaschote(n), rote ca 500 g, klein geschnitten
450 g Naturreis, gekochten( möglichst) ca 1 Ts roh
300 g Feta-Käse, klein geschnitten
6 EL Mais, gemahlen
6 Pfeffer - Körner, gemahlen
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Rohrzucker
1 Dose/n Tomate(n), a 425 g geschälte und
3 große Ei(er) und
2 TL Kräutersalz und
1 Prise(n) Salz und
1 Prise(n) Rohrzucker zusammen pürieren
Fett, für die Formen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Paprika, Reis + Feta mischen, Mais+ Peffer mahlen, Salz + Zucker dazu, Tomaten mit Eier + Salz + Zucker pürieren, alles zusammen vermischen und in 4 eingefettete feuerfeste Formen verteilen.
Bei 160°C Umluft ohne vorheizen ca. 60 min backen. Ohne Umluft ca. 20 - 40° mehr, vorheizen, + ca. 40 –50 min backen.
Veränderung: Wer darf, grob geraspelten Gouda oder Tilsiter zum Schluss drauf streuen, (vor dem Backen).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pulleiaceus_angelus

Hallo Hans, Ganz toller vollwertiger Auflauf! Bin begeistert. Ich hab mich ans Grundrezept gehalten, aber ein wenig "verfeinert". Ich habe das Ganze noch um Zucchini, Tofu und ein wenig frischen Ingwer erweitert und statt dem Extra-Käse einfach ein paar Sonnenblummenkerne drübergestreut. Morgen gibts die Reste und ich freu mich schon jetzt darauf. Vielen Dank für das Rezept! Anna

30.06.2009 21:37
Antworten
Hans60

Hallo Anna nehme bitte, dass, was Du zu Hause hast, möglichst Vollkorn gem, Mais gem oder auch Buchweizen ist als Bindemittel gedacht, könnte mir gut auch Dinkelvollkorn gem. vorstellen. Gutes Gelingen Hans

30.06.2009 11:19
Antworten
pulleiaceus_angelus

Hallo Hans, Würde gerne dieses Rezept ausprobieren, habe aber leider weder Maismehl noch Buchweizenkörner. Durch was könnte ich das ersetzen? Da ich keine Glutenunverträglichkeit habe, könnte es auch ein anderes Getreide sein. Danke im Voraus! Anna

30.06.2009 10:37
Antworten
Hans60

Hallo Zusammen Veränderung Anstatt Mais gem, war ausgegangen. Buchweizenkörner gem. + 150 g Ziegenfeta, + auch hier war ausgegangen, daher noch 200 g Limburger. ( ist zwar nicht Kuhmilchfrei, aber wer darf, ist auch eine Alternative ) Mit freundlichen Grüßen Hans

01.06.2006 17:19
Antworten
Hans60

Hallo Zusammen im obigen Rezept fehlt der Zusatz beim Feta Käse Ziegen- + oder Schafsfeta Mit freundlichen Grüßen Hans

01.06.2006 17:16
Antworten
Safaro

Hallo Hans, habe dein Rezept gemacht. War echt ganz einfach und super lecker! Das wird es bei uns mit Sicherheit noch öfter geben! Danke für das leckere Rezept! LG Heinz

26.02.2005 11:44
Antworten
Fibu68

Das ist ja ein super einfach zu machendes Gericht. Probier ich aus! Gruß, Fibu68.

09.02.2005 08:40
Antworten