Bewertung
(2) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.09.2015
gespeichert: 16 (0)*
gedruckt: 404 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 30.10.2004
74 Beiträge (ø0,01/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
2 kg Gurke(n), fertig geschält und entkernt gewogen (ich habe Landgurken genommen, es gehen auch Salatgurken)
3/4 Liter Essig (normaler Haushaltsessig)
3/4 Liter Wasser
750 g Zucker
1 große Zwiebel(n) oder 2 mittelgroße
2 TL Gewürzmischung (Gurkengewürz)
2 EL Senfkörner
4 TL Curry
3 TL Kurkuma
4 TL Salz
1 TL Dill, frisch oder gefroren, pro Glas

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zu erst werden die Gurken geschält, dann das Kerngehäuse entfernt und das Fruchtfleisch in ca 1 bis 2 cm breite Stücke geschnitten. Ich empfehle von jeder Gurke ein Stück zu probieren, ob sie bitter ist. Die Gurkenstücke in eine Schüssel geben und jede Lage etwas salzen.

Für diese Menge benötige ich 4 - 5 Gläser à 580 ml (es sind die Bohnen oder Erbsen/Wurzeln Gläser, die ich verwende). Die Gläser und Deckel heiß auskochen und auf ein frisches Geschirrtuch stellen.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Dann in einem Topf Essig, Wasser, Zucker sowie die in Ringe geschnittenen Zwiebeln und alle Gewürze geben, außer dem Dill. Ich koche den Sud so lange, bis die Zwiebeln weich sind.

Nun gebe ich portionsweise die Gurken in den kochenden Sud. Ich lasse die Gurken maximal 3 min. drin, so sind sie später noch richtig schön knackig. Dann fülle ich die ersten Gurken in die Gläser, dann kommt die nächste Portion dran. Bei der angegebenen Menge mache ich es nur 2 - 3 mal. Sind alle Gläser mit Gurken gefüllt, kommen noch je Gurkenglas 1 bis 2 TL Dill dazu. In der Zwischenzeit koche ich den Sud noch einmal auf und verteile ihn dann auf die Gläser. Nun noch schnell die Gläser verschließen und für 5 bis 10 min auf den Kopf stellen. Fertig sind die "süßsauren Curry-Gurken".

Nach ca. 3 Wochen kann man schon mal probieren!