Ei
Eier
fettarm
Frühstück
Gemüse
Hauptspeise
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Snack
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Low Carb Eier-Gemüseschmarrn

schmeckt auch schon zum Frühstück, Resteverwertung

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 10.09.2015



Zutaten

für
2 Ei(er), Größe M oder L
70 g Frischkäse oder Ziegenfrischkäse
1 EL Chiasamen, optional
50 g Käse, gerieben
etwas Salz (Society Garlic Salz) oder Himalayasalz
etwas Pfeffer
1 EL, gestr. Butter
1 Stange/n Sellerie
1 kleiner Chicorée
2 große Radieschen
etwas Rucola
2 Cocktailtomaten
n. B. Kräuter, z.B. Zitronenthymian oder Schnittlauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Eier und den Frischkäse mit einer Gabel verquirlen. Den geriebenen Käse, die Chia-Samen, das Salz und den Pfeffer dazugeben und durchrühren. Beiseite stellen.

Den Sellerie in sehr dünne Scheiben, den Chicorée in Streifen, die Radieschen in kleine Würfel und den Rucola klein schneiden. Die Butter in einer mittelgroßen Pfanne schmelzen lassen und das geschnittene Gemüse dazugeben. Kurz bei mittlerer Hitze anbraten lassen.

Die Eiermasse noch einmal durchrühren und langsam von außen nach innen über das Gemüse schütten. Stocken lassen. In der Zwischenzeit die Tomaten würfeln und die frischen Kräuter vorbereiten. Die Eiermasse in Stücke teilen und umdrehen. Nochmal kurz stocken lassen. Auf einen Teller geben und die Tomaten und Kräuter darauf verteilen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KrümelmonsterTiffy

interessante Mischung, habe ich so noch nie gegessen. Gemüse noch knackig, das gefällt mir. lecker

14.01.2020 20:02
Antworten
küchen_zauber

Danke für deine Bewertung. Das Rezept kann natürlich auch mit anderen Gemüsesorten zubereitet werden. LG

29.10.2018 09:03
Antworten
Supertini

Wir haben es gestern mal wieder gekocht. Leider habe ich keinen Chicoree bekommen. Also gab es folgende Gemüsemischung: Zwiebel, Champignons, Radieschen, Rucola. Das war auch sehr lecker!

25.10.2018 14:27
Antworten
Supertini

Hallo! Vielen Dank für das leckere Rezept! Ich habe lediglich die Sellerie gegen eine Zwiebel getauscht. Die Tomaten habe ich nicht mehr auf den Gemüseschmarrn gegeben, da es schon eine große Portion war und ich den restlichen Ruccola schon mit Tomaten gemischt als Salat angemacht hatte. Es hat der ganzen Familie sehr gut geschmeckt. Das koche ich bestimmt mal wieder. LG, Supertini

23.07.2017 21:42
Antworten
küchen_zauber

Vielen lieben Dank für deine Bewertung :-)

01.03.2017 11:50
Antworten
Röcki28

Sehr lecker👍mein Mann und ich haben es eben zum Abendbrot gegessen. Echt klasse und man kann es super variieren ☺ 5 Sterne

10.02.2017 17:54
Antworten
naomi18

schmeckt sehr lecker!!

08.02.2017 19:26
Antworten
Mellimaus007

Sehr lecker ....alle 5* von mir

07.07.2016 13:25
Antworten
küchen_zauber

Danke, das freut mich sehr! Ich brauch dann auch kaum noch was nach diesem Essen, so war es gedacht .......

12.09.2015 19:41
Antworten
anja306

Das ist der Hammer! Ich habe etwas andere Zutaten genommen, was sich eben so im Kühlschrank finden ließ: Karotten, Radieschen, Sellerie und Radicchio. Chicoree hatte ich nicht. Aber hier kann man ja alles nehmen. Das hat mich wirklich den GANZEN Tag satt gemacht. Das es so lecker wird, hätte ich nicht gedacht. 1000 Dank!!! Gibt es heute schon wieder ;-) da fällt das Abnehmen leicht. 5* plus 100 Gedachte! Foto hab ich eingereicht. LG Anja

12.09.2015 11:46
Antworten