Vegane Soljanka


Rezept speichern  Speichern

veganisiert nach Rezept meiner ostdeutschen Mama

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 17.09.2015



Zutaten

für
2 große Zwiebel(n)
1 Knolle/n Sellerie
4 Möhre(n)
3 Kartoffel(n), mehlig kochend
2 EL Pfefferkörner, grün
8 Lorbeerblätter
6 Knoblauch
2 Liter Wasser
1 ½ Tube/n Tomatenmark
1 ½ kg Paprikaschote(n)
2 Gläser Gewürzgurke(n)
evtl. Hefeextrakt oder Marmite
1 Paket Räuchertofu
200 g Paprikamark
Salz und Pfeffer
Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Für die Gemüsebrühe Zwiebeln, Sellerie, Möhren und Kartoffeln klein schneiden und im Schnellkochtopf (meiner hat 6 l) in Öl anbraten. Das Gemüse darf ruhig etwas dunkel werden und am Boden anbraten, das gibt später leckere Brataromen. Das dauert etwa 20 Minuten, dabei alle paar Minuten umrühren. (Ihr könnt hier auch die Mengenangaben etwas variieren, Sellerie mit Stangensellerie ergänzen oder ersetzen oder z.B. Petersilienwurzel dazugeben, was ihr gerade da habt.)

Dann mit Wasser aufgießen. Pfefferkörner, Lorbeer und die Hälfte vom klein geschnittenen Knoblauch dazugeben und den Deckel auf den Schnellkochtopf legen. Warten, bis Dampf entweicht und es zischt, dann den Herd auf kleine Hitze stellen. Nach 15 Minuten den Topf von der Herdplatte nehmen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Paprikaschoten in Stücke oder Streifen schneiden. Die Gewürzgurken in Stücke schneiden und den Sud aufbewahren, der kommt später in die Suppe.

Wenn der Schnellkochtopf genug abgekühlt ist zum Öffnen, den Deckel abnehmen. Am besten holt ihr jetzt etwas von dem Gemüse mit einem Schaumlöffel aus dem Topf und gebt es später wieder dazu, nach Bedarf und wenn noch Platz ist.

Die Brühe jetzt salzen und Tomatenmark und Paprikamark dazugeben. Wenn ihr wollt, kommt hier auch Hefeextrakt bzw. Marmite dazu. Wenn ihr kein Paprikamark habt oder kaufen könnt, tun es hier auch 2 EL Paprikapulver. Ob mild oder scharf ist euch überlassen, ich bevorzuge das scharfe, bei der Menge an Suppe wird das am Ende auch nicht zu scharf. Ich gebe hier auch immer noch 1 EL Zucker dazu, das muss aber nicht sein. Jetzt die Paprikastücke dazugeben und alles 15 Minuten kochen lassen. Dann kommen die geschnittenen Gurken samt abgegossenem Sud dazu (ohne die Senfkörner, etc.) Die Suppe nochmal aufkochen lassen und bei kleiner Hitze köcheln lassen.

Währenddessen den Räuchertofu klein schneiden und in einer Pfanne in Öl bei großer Hitze braten, bis er braun und knusprig ist, dann in die Suppe geben. Abschmecken mit Salz, Pfeffer, Zucker. Alles nochmal 10 Min. kochen lassen, dann könnt ihr die Soljanka servieren.

Dazu gibt es Weißbrot und Sojajoghurt. Für Vegetarier saure Sahne oder Schmand.

Für Nicht-Vegetarier/Veganer, die einfach eine Soljanka auf Gemüsebrühebasis wollen: ihr könnt den Tofu auch mit Wurst euer Wahl ersetzen (gebraten oder ungebraten), meine Empfehlung sind Cabanossi.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SilverShamrock

Super Rezept. Ich habe das Gurkenwasser inklusive den Senfkörnern und Co. mit in die Suppe gegossen. Hat auch toll gepasst. Im Übrigen hat es auch Schnellkochtopf gut funktioniert. Das gibt's demnächst wieder :-) Grüße aus München

09.04.2017 18:58
Antworten
veggiec

Du hast natürlich recht, das mit dem Gurkenwasser ist Geschmackssache, und hängt auch stark von der verwendeten Marke von Gurken ab. Und es gibt natürlich auch verschiedene Soljanka-Rezepte, manche Leute verwenden hier lieber Salatgurken. Manche nur die Gewürzgurken ohne Sud. Einige lassen die Gurken auch ganz weg.

21.03.2016 15:10
Antworten
diana56

Die Soljanka gab es am Wochenende bei uns. Sellerie habe ich weggelassen. Statt Paprikamark habe ich scharfes Paprikapulver verwendet. Bei dem Gurkensud werde ich das nächste mal viel weniger verwenden, da die Soljanka doch stark nach dem Gurkenwasser geschmeckt hat.

10.11.2015 18:55
Antworten
veggiec

Was ich noch vergessen habe: den restlichen Knoblauch und das Gemüse, das ihr am Anfang rausgefischt habt im letzten Schritt dazugeben.

25.09.2015 13:16
Antworten