Stockfischtörtchen mit Wachtelei und Speck


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Mit Brandade-Füllung

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

120 Min. pfiffig 09.09.2015



Zutaten

für

Für den Teig:

100 g Mehl
50 ml Sonnenblumenöl
1 Prise(n) Salz
Wasser

Für die Füllung: (Stockfischfüllung)

800 g Kartoffel(n)
500 g Stockfisch
1 Lorbeerblatt
1 Sternanis
2 Zweig/e Thymian
100 ml süße Sahne
100 ml Milch
1 Zitrone(n), nur die Schale als Zesten
1 kleine Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
Salz und Pfeffer

Zum Garnieren:

4 Scheibe/n Speck, geräuchert
50 g Bohnen, dicke, gekocht
1 Spritzer Zitronensaft
1 Handvoll Rucola
1 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
4 Wachtelei(er)
10 g Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 2 Stunden 40 Minuten
Für die Teigförmchen das Mehl in eine Schüssel geben, eine Prise Salz zugeben, sukzessive das Öl einarbeiten und Wasser unter Kneten zugießen, bis der Teig eine geschmeidige Konsistenz hat. In Frischhaltefolie wickeln und eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Dann dünn ausrollen, Pastetchenformen damit auslegen und im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen etwa 20 Minuten backen, bis der Teig angebräunt und fest geworden ist.

Im Backofen können bei der gleichen Temperatur dann gleich die Speckscheiben knusprig gebacken werden. Dazu die Scheiben zwischen zwei Lagen Backpapier festdrücken und etwa 15 Minuten anbräunen lassen. Die Festigkeit gelegentlich überprüfen, damit der Speck nicht zu stark austrocknet.

Für die Stockfischfüllung (Brandade) die Kartoffeln schälen, würfeln und in Salzwasser in 20 Minuten weich kochen. Den vorher einen Tag eingeweichten Stockfisch (Wasser dabei mehrfach wechseln) mit dem Lorbeerblatt, dem Sternanis und den Thymianzweigen fünf Minuten pochieren. Herausnehmen, Haut und Gräten entfernen und blättrig zerzupfen. Zu den Kartoffelwürfeln geben und zerstampfen. Gehackte Zwiebel und Knoblauch, Zitronenzesten, Milch und Sahne untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Mischung auf die Teigförmchen verteilen und im Ofen bei 150 Grad nochmals 15 Minuten backen.

Für die Garnitur die vorgekochten Bohnen und den Rucola mit Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen. Die Wachteleier mit etwas Butter als Spiegeleier braten. Zum Servieren in jedes Törtchen eine Speckscheibe als Segel setzen, die Brandade mit einigen Rucolablättern und einem Esslöffel Bohnen dekorieren und jeweils ein Wachtelei darauf setzen.

Als Zusatz oder Alternative für die Garnitur können auch getrocknete Tomatenstreifen oder ausgebackene Kartoffelscheiben verwendet werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.