Backen
Ernährungskonzepte
Gemüse
Halloween
Hauptspeise
Herbst
Rind
Schwein
Trennkost
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Würzig gefüllte Ufos

glutenfrei, laktosefrei, low carb, Kräuterküche, dekorativ.

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 16.09.2015



Zutaten

für
4 kleine Kürbis(se), möglichst Patissons, alternativ Rondini
300 g Hackfleisch, gemischt oder vom Rind
1 Knolle/n Knoblauch junger, vor Aufteilung in Zehen
1 Zweig/e Rosmarin, frisch
2 kleine Chilischote(n), Chilisorte nach Geschmack und gewünschtem Schärfegrad
2 Zweig/e Basilikum frisch, ggf. zusätzlich etwas als Deko
4 Blätter Salbei, frisch
1 TL Brennnesselsamen, frisch oder getrocknet
1 Pck. Tomate(n), passierte
½ TL Kräutersalz, z.B. selbstgemachtes Kapuzinerkressensalz
Pfeffer, frisch gemahlen
Käse, geriebener, optional

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Patissons (oder Rondini) am Stielende kappen und aushöhlen (als Werkzeug eignet sich hier ein Melonenbällchenausstecher). Das Fruchtfleisch pürieren. Auch die abgetrennten Deckel etwas aushöhlen.

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln und zum Hackfleisch geben. Chili, Rosmarin, Basilikum und Salbei mit einem Wiegemesser fein wiegen und zum Hackfleisch geben. Die Hälfte des pürierten Fruchtfleisches mit zum Hackfleisch geben. Alles gut zu einer Füllmasse durcharbeiten.

Die ausgehöhlten Kürbisse mit der Masse füllen und die Deckel aufsetzen. Nebeneinander in eine flache, große Auflaufform geben. Sollte von der Füllmasse etwas übrig geblieben sein (je nach Größe der Patissons und wie stark sie ausgehöhlt wurden ist das möglich), diese Reste zu kleinen Bällchen formen und mit in die Auflaufform geben.

Die zweite Hälfte des pürierten Fruchtfleisches mit den passierten Tomaten mischen, die Sauce mit Kräutersalz und Pfeffer würzen und die Auflaufform damit auffüllen. Brennnesselsamen darüberstreuen.

Auf der unteren Schiene bei 175 °C Umluft 45 - 60 Minuten backen Die Backzeit ist abhängig von der Größe der Patissons. Lieber etwas länger als zu kurz backen, damit das Hack auch wirklich durch ist.

Wer mag, kann in den letzten 10 Min. noch etwas geriebenen Käse (mein Favorit hier ein Sambal oelek-haltiger Gouda) darüberstreuen, dann ist das Gericht aber nicht mehr laktosefrei.

Zum Servieren ggf. mit Basilikum dekorieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lütthh

Geht auch ohne. Brennesselsamen sind auch mehr für die Gesundheit, als für den Geschmack :o)

17.07.2018 06:56
Antworten
Abuneba

Dein Rezept gab es heute und es hat uns supergut geschmeckt. ich hatte keine Brennessellsamen aber es war auch so wunderbar

16.07.2018 14:30
Antworten