Bewertung
(4) Ø3,83
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 10.09.2015
gespeichert: 71 (2)*
gedruckt: 651 (12)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.08.2015
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1/2 Paket Glasnudeln, ca. 125 g
1/2 Glas Erdnussbutter, ca. 175 g
Zwiebel(n)
2 kleine Knoblauchzehe(n)
1 EL Olivenöl
1 EL Agavendicksaft oder Dattelsirup
4 EL Tamarisauce oder Sojasauce
1 EL Wasser
1/2  Zitrone(n), davon den Saft
  Sesam
  Kresse oder Sprossen nach Wahl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 4 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Glasnudeln etwa 3 - 5 Minuten kochen, gut abtropfen lassen und in eine kleine Schale geben.

Für die Soße Erdnussbutter, Zwiebel, Knoblauch, Zitronensaft, Dattelsirup oder Agavendicksaft, Wasser, etwas Öl und Tamarisauce oder Sojasauce in den Mixer geben. Schließlich alles zu einer glatten cremigen Paste verrühren und über die Nudeln gießen. Mit Sesam und Kresse oder anderen Sprossen nach Wahl garnieren.


Der Vorteil von Tamarisauce ist, dass sie kein Gluten enthält und damit vor allem für Allergiker eine prima Alternative zur Sojasauce ist. Wer aber kein Problem mit Gluten hat, kann natürlich auch die alt bewährte Sojasauce verwenden.