Festlich
gebunden
gekocht
Gemüse
Herbst
Krustentier oder Muscheln
Party
Suppe
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kürbissuppe mit Garnelen und Bärlauchpesto

Mit Apfel und Kokosmilch

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 09.09.2015



Zutaten

für
1 ½ kg Kürbisfleisch
200 g Äpfel, säuerlich
10 g Ingwer, geschält
400 g Kokosmilch
600 ml Gemüsebrühe, mehr oder weniger nach gewünschter Konsistenz
1 EL Kokosöl, naturrein
1 TL Currypulver
4 EL Pesto (Bärlauchpesto)
1 ½ TL Salz (Bärlauchsalz) oder ein anderes
24 Garnele(n), geschält und entdarmt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Den Kürbis schälen und das Kerngehäuse großzügig entfernen. Die Äpfel ebenfalls schälen und die Kerne entfernen. Beides grob schneiden, da alles zum Schluss püriert wird.

Das Kokosöl in einen großen Topf geben, den Kürbis und die Äpfel hinzufügen. Mit Gemüsebrühe auffüllen und fast gar kochen. Dann alle anderen Zutaten, außer den Garnelen, in den Topf geben. Weiter kochen lassen.

Zum Schluss alles fein pürieren und abschmecken, falls noch etwas fehlen sollte, nachwürzen. Nun die Garnelen in den Topf geben und gar ziehen lassen. Bei dieser Suppe kommt der fein säuerliche Geschmack der Äpfel gut durch.

Mit einem Klacks Schmand, einem Kräuterzweiglein oder auch wenigen Kürbiskernen anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.