Stachelbeer-Streuselkuchen


Rezept speichern  Speichern

ohne Boden

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 09.09.2015



Zutaten

für
400 g Stachelbeeren
75 g Haselnüsse
300 g Mehl
180 g Butter, kalte
180 g Zucker, braun
½ TL Zimt
1 Prise(n) Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden
Die Stachelbeeren waschen, putzen und gut abtropfen lassen.

Mehl, Butter in Stückchen, Zucker, Prise Salz und Zimt mit den Knethaken des Rührgerätes zu Streuseln verarbeiten. Stachelbeeren und Nüsse unter die Streusel heben. Den Teig in einer gefetteten Springform mit 26 cm Durchmesser verteilen. Im vorgeheizten Backofen - E-Herd 200°, Umluft 175° - ca. 40 Minuten backen.

Den Kuchen herausnehmen und mindestens 3 Stunden abkühlen lassen, da die Streusel sehr weich sind und sich sonst nicht gut schneiden lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kuelwalda

Kuchen war sehr lecker und vor allem knusprig, streuselig, hat der Familie auch gut geschmeckt...mit einem Hauch Sahne.😊 LG

25.07.2019 17:58
Antworten
rosenmarilis

Hallo, genau dieses Rezept habe ich auch, der Kuchen schmeckt sehr lecker und ist saftig und knusprig zugleich! Die Haselnüsse gebe ich gehackt dazu und ich nehme ein Glas eingekochte Stachelbeeren, gut abgetropft (etwas länger im Sieb stehen lassen). Frische Stachelbeeren gibt es ja nur kurze Zeit. Der Kuchen bleibt ziemlich flach, da weder Eier noch Backpulver im Teig sind. Auch wer nicht so für Stachelbeeren zu begeistern ist, wird diesen Kuchen mögen. LG rosenmarilis

10.09.2015 21:59
Antworten