Allgäuer Böfflamot mit Wurzelgemüse


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 10.09.2015



Zutaten

für

Für das Fleisch:

1 kg Rinderschulter, Schaufelbug, küchenfertig
20 g Butterschmalz
80 g Mehl
Salz und Pfeffer

Für die Beize:

4 Liter Wasser
100 ml Rotwein
1 Liter Essig
1 Zwiebel(n)
1 Karotte(n)
¼ Lauch
¼ Sellerie
Nelke(n)
Senfkörner
Pfefferkörner
Lorbeerblätter
Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 4 Tage Koch-/Backzeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Tage 4 Stunden 30 Minuten
Das Gemüse und die Zwiebel für die Beize in grobe Würfel schneiden und mit Wasser, Rotwein, Essig und Gewürzen aufkochen. Das Fleisch in die heiße Beize legen und abkühlen lassen. 3 - 4 Tage abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Das Fleisch mit der Beize ohne Deckel aufkochen, gegebenenfalls den Schaum abschöpfen und 2 Stunden weich köcheln lassen und evtl. Wasser nachgießen. Unter ständigem Rühren in einem Topf aus Mehl und Butterschmalz eine braune Mehlschwitze zubereiten und abkühlen lassen.

Das Fleisch der Beize entnehmen und warm stellen. Die gekochte Beize durch ein Sieb seihen und davon etwa die Hälfte auf die kalte Mehlschwitze schütten. Unter ständigem Rühren aufkochen und mit Salz, Pfeffer, Zucker und evtl. Essig abschmecken. Die Sauce sollte eine sämige Konsistenz aufweisen.

Das Fleisch in gleich große Scheiben aufschneiden, fächerförmig auf einen vorgewärmten Teller legen und mit der Sauce überziehen.

Dazu passen gedünstetes Wurzelgemüse, schwäbische Schupfnudeln, Rotkraut, Kartoffelpüree, Salzkartoffeln und Spätzle.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.